Derzeit findet in London ein Community-Event zu BioWares Star Wars: The Old Republic, auf dem die Fans das MMORPG anspielen dürfen. Im offiziellen Forum tauchten inzwischen Erfahrungsberichte auf, durch die einige neue Details ans Tageslicht kamen, manche Dinge aber auch noch einmal bestätigt wurden.

Star Wars: The Old Republic - Brandheiße Infos vom UK-Event, Lord und Darth als Titel bestätigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 715/7281/728
Kommt SWTOR im September?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei gehen vier wichtige Punkte hervor. Titel wie Darth oder Lord werden mit dabei sein und es wird ebenso neben Planeten auch betretbare Stationen und Asteroiden geben.

Vor Release sollen aber keine neuen Planeten enthüllt werden. Zudem lassen sich Begleiter zu den Flashpoints mitnehmen, jedoch nur, bis die eigene Gruppe auf vier Plätze aufgefüllt ist.

Die folgenden Stichpunkte stammen aus dem offiziellen BioWare-Forum und basieren auf den Erfahrungsberichten der Spieler.

Spielzeit

- Selbst nach 2-3 Stunden fühlt es sich an, als hätte man nur einen sehr kleinen Teil gespielt

Titel

-Titel wie Darth oder Lord wurden bestätigt
-Titel bekommt man wohl ab und nach Stufe 10

Kampf

- Der Kampf ähnelt dem aus World of WarCraft
- Am Anfang bedeutet der Kampf reines Tastendrücken, was sich aber wohl später ändert
- NPCs konnten durch Objekte schießen (Bug?)
- Gegen mehr als fünf Gegner zu kämpfen sei sehr einfach
- Kampfgeräusche wurden sehr gut gewählt
- Gegner reagieren auf Angriffe
- Kämpfe fühlen sich teils sehr episch an

Voice Over

- Das Voice Over hat sehr gut gefallen
- NPCs in der Nähe unterhalten sich und man kann ihnen zuhören
- Durch Zwischensequenzen und VO fühlt sich das Spiel einzigartig an

Klassen

- Es gab klassenbezogene Räumlichkeiten in Gebäuden, die nur durch die Klassen betreten werden können
- Die einzelnen Klassen haben sich extrem unterschiedlich gespielt und angefühlt
- Die Klassenheilung zwischen den Kämpfen wirkt mehr wie eine Funktion zum Ausruhen
- Das Startgebiet der Trooper wirkte nicht ausbalanciert (laut Erickson wird dran gearbeitet)

Rassen

- Ratataki wurden laut Erickson komplett überarbeitet, was Spielern wohl auch aufgefallen ist
- Rassen waren vorgegeben und es gab welche mit Narben im Gesicht

Begleiter

- Begleiter können in Flashpoints mitgenommen werden, aber nur um die Gruppe auf 4 Plätze aufzufüllen
- Keine Begleiter in Kriegszonen (PvP)
- Spoiler: Vette kann um Stufe 8 aus einem Gefängnis in der Akademie geholt werden

Gruppen

- Das Gruppenspiel soll viel Spaß machen (hier 3 Trooper)
- Für Gruppenspiel gibt es Social-Points
- Es gibt spezielle Händler für diese Punkte, bei denen man sich Ausrüstung kaufen kann
- Einzelne Items könnten zudem Freizeitkleidung (social wear) sein

PvP

- Es gab kein PvP, dafür aber Duelle
- Der Kampf gegen andere Spieler sei enorm schnell und es komme sehr drauf an, welche Fertigkeiten man verwendet
- Für PvP bekommt man Valor-Points

Quests

- Das Questsystem hat vielen Spielern sehr gut gefallen
- Ein Spieler ist beim Questen auf Tython rund 10 mal gestorben
- Die instanzierten Questgebiete haben sich sehr heroisch und cineastisch angefühlt
- Es gab die klassischen Kill-Quests, aber nichts, wo man ewig farmen musste
- Zu erkennen, wann man dunkle oder helle Punkte bekommt, war sehr leicht
- Quests können abgelehnt werden
- Es empfiehlt sich, Zusatzaufgaben in den jeweiligen Gebieten zu erledigen, sonst ist man irgendwann zu niedrig in der Stufe
- Questen fühlte sich nicht wie Grinden an, man hatte immer das Gefühl, in der Story vorwärts zu kommen
- Durch die Zwischensequenzen und das VO wirken Quests nicht mehr bedeutungslos wie in anderen MMOs
- Ausrichtung Dunkel/Hell geht recht langsam vonstatten, viele Spieler haben kaum Bewegung im Balken gesehen
- NPCs mit Quests können auf der Minimap und der generellen Karte gesehen werden
- Kreise auf der Karte zeigen an, wo man für eine Quest hin muss
- Quests in Gebäuden oder Höhlen werden mit einem Dreieck und einem Kreis darüber angezeigt
- Quests werden links neben der Karte angezeig - und fährt man mit der Maus darüber, wird die entsprechende Gegend auf der Karte hervorgehoben
- Verwendbare (Quest-)Gegenstände geben ein leichtes Leuchten ab
- Es wurde kein Archivement-System gefunden

Leveln

- Mit Wegdrücken der Dialoge hat ein Spieler 1 ½ Stunden auf Stufe 5 gebraucht

Ausrüstung

- Es gibt einen Ausrüstungsplatz für das Ohr
- Taschenplätze können erweitert werden, was hier 15.000 Credits gekostet hat (nicht final)
- Nicht jeder Gegner lässt Loot fallen
- Gegner müssen einzeln gelootet werden
- Ausrüstung kann beim Looten direkt angelegt werden
- Grüne Items und darüber scheinen BOP zu sein (beim Aufheben gebunden)

NPCs

- Die Geschichtsanimationen, insbesondere um die Augen herum, waren sehr gut

Spielwelt

- Es wurden Händler gefunden
- Es wurden Lehrer gefunden
- Es wurde das Taxi-System gefunden
- Schwimmen ist nicht möglich
- Es gibt Auto-Facing (automatisches Zuwenden)
- Es werden vor Release keine neuen Planeten verkündet
- Es wird neben Planeten betretbare Stationen und Asteroiden geben
- Es gab keine erkennbaren Wettereffekte
- Die Musik im Spiel war sehr atmosphärisch
- Es gab Arbeitsstationen, an denen man seine Gegenstände sockeln konnte
- Gebiete müssen erst entdeckt werden, bevor man mit dem Taxi hinreisen kann
- Es gibt überall und häufig Bindemöglichkeiten
- Die Spielwelt (Startgebiete) wirkte etwas „führend“, aber offen genug, um sich nicht eingeengt zu fühlen

Grafik

- Tython wirkte sehr angenehm und schön
- Tython gefiel mehreren Spielern deutlich besser als z.B. das Startgebiet der Schmuggler
- Kantenglättung und Schatten waren wohl ausgeschaltet
- Hohe Sichtweite ohne aufpoppende Texturen auf hoher Auflösung

UI

- Es soll eine komplett überarbeitete Version des UI geben, welche aber noch nicht verfügbar war

Generelle Eindrücke

- Das Spiel hat sehr viel Spaß gemacht
- Das Spiel hat sich sehr nach BioWare angefühlt, sehr RPG-lastig
- Keine großen Innovationen gegenüber anderen MMOs
- Das Spiel war definitiv keine Enttäuschung
- Das Spiel ist weit über den Erwartungen mancher Spieler
- Das Spiel wirkte nicht überwältigend, aber sehr solide und intuitiv
- Durch die Musik, die Sprachausgabe und die Zwischensequenzen fühlt es sich stark nach Star Wars an

Bugs

- Es gab wohl jede Menge Bugs, so dass viele meinten, das Spiel sei noch längst nicht Open-Beta-fähig
- Probleme gab es mit Händlern, Animationen, Gegenständen, usw.
- NPCs haben in Dialogen ihre Kleidung verloren oder schwebten in der Luft

Beta/Release

- Keine Kommentare zur Open Beta
- Einschätzung: Release nicht vor September
- Einer der Spieler meint, ein Entwickler hätte etwas von September/August-Release gesagt

Beta/Release

- Gilden können wohl in den Hauptstädten und nicht in den Startgebieten gegründet werden

Sonstiges

- Spieler haben auf US-Servern gespielt – Es gibt noch keine EU-Server
- Durch die weite Entfernung hat das Spiel wohl ordentlich gelaggt

Star Wars: The Old Republic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.