Wer den maximalen Level in BioWares MMORPG Star Wars: The Old Republic erreicht, für den geht das Abenteuer trotzdem weiter. Das erklärte BioWares James Ohlen gegenüber IncGamers.

Als MMO-Spieler kennt man das ja, dass wenn man das sogenannte EndGame erreicht bzw. den maximalen Level, dann macht sich schnell Langeweile breit. Quests sind gemeistert, Erfahrungspunkte ab dem Zeitpunkt sowieso überflüssig und man hat auch irgendwie keinen Ansporn mehr.

Star Wars: The Old Republic - BioWare verspricht besonderes Endgame

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 719/7281/728
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das soll es in The Old Republic jedoch nicht geben. Laut Ohlen ist man sich bei BioWare durchaus im Klaren darüber, wie man mit einem EndGame umzugehen hat. Immerhin soll es bei dem Entwickler viele Hardcore-Zocker geben, die es auf fünf Level 80-Charaktere in World of Warcraft bringen.

"Ich weiß, dass einige Leute besorgt sind, zum Beispiel über das Ende. Was passiert am Ende, was passiert, wenn man den höchsten Level erreicht hat? Wir haben dafür einen Plan, den wir in der nahen Zukunft enthüllen werden. Macht euch keine Sorgen. Wie haben hier eine Menge "Hardcore-MMO-Spieler", die fünf Level 80-Charaktere in WoW besitzen. Es ist also nicht so, dass wir nicht wüssten, auf was es beim EndGame ankommt.", so Ohlen.

Was das EndGame betrifft, so soll The Old Republic völlig neue Wege gehen und sich deutlich von seinen Genre-Kollegen abheben.

Star Wars: The Old Republic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.