BioWares European Community Manager Chris Collins meldete sich im offiziellen Forum zu Wort und erklärte, dass die Einladungen für die europäische Beta zu Star Wars: The Old Republic nach hinten verschoben werden mussten.

Star Wars: The Old Republic - Beta: Europäische Spieler müssen warten, deutsche Lokalisierung im nächsten Build

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 719/7281/728
Deutschsprachige Spieler müssen zwar warten, werden aber unter anderem mit einer Lokalisierung belohnt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese Verschiebung hat auch mehrere Gründe. Einer davon sei, dass man in der letzten Woche Probleme hatte, die Einladungen an europäische Spieler zu verschicken. Ursprünglich hätten die neuen Tester insgesamt zwei Wochen Zeit zum Spielen gehabt.

Weiterhin wird man den Testern in Bälde einen neuen Build zur Verfügung stellen, der mit etwa 27 GB ebenfalls so viel wie der aktuelle Client wiegt. Laut Collins wollte man den neuen Testern einfach nicht diese große Menge an Daten zumuten und zwei Clients innerhalb kurzer Zeit herunterladen lassen

Viel interessanter dürfte aber sein: Der neue Build wird erstmals Lokalisierungen für Frankreich und Deutschland mit sich bringen. Deutschsprachige Tester können sich dann also auf deutsche Texte und eine deutsche Sprachausgabe freuen. Dadurch erhofft sich BioWare mehr Feedback der europäischen Spieler.

Star Wars: The Old Republic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.