Es ist noch nicht lange auf dem Markt, aber schon jetzt zeichnet sich ab, dass der Start der solange erwarteten und heißersehnten Massive Multiplayers Star Wars Galaxies (SWG) in die sprichwörtliche Hose gegangen ist. Die Kollegen von the guru of 3d vergleichen das ganze mit einem Restaurantbesuch...

Imagine you are in a restaurant in which you have to pay a $15.00 a month membership fee to eat there. You buy your dinner at $49.99; which on the menu looks like a perfectly cooked steak, mashed potatoes and gravy, a side of corn bread and a tall ice cold beverage. Then the server comes up with your raw hamburger, white potato soup, and a glass of rusty water.

Angenommen, man muss 15 $ im Monat für eine Mitgliedschaft in einem Restaurant bezahlen um dort essen zu dürfen (was den für SWG veranschlagten 14,99 $ monatlich ja sehr nahe kommt...). Sodann bestellen wir uns unser Menü für den Preis von knapp 50 $ (was dem Verkaufspreis von SWG ja sehr nahe kommen dürfte...). Was erwarten wir? Ein perfektes Steak, Bratkartoffeln, eisgekühlte Getränke und Geschmack. Stattdessen bekommen wir ein zähes Stück Fleisch in Form eines Hamburgers hingeschmissen, Kartoffelsuppe sowie ein Glas abgestandens Wasser.

SWG hat tatsächlich einen miserablen Start hingelegt. In sämtlichen einschlägigen Foren kann man nachlesen wie sauer die Fans sind. Die Server sind derzeit kaum oder überhaupt nicht zu erreichen, aber wer weiß, vielleicht schaffen es die Entwickler es ja, mit unseren Geldern das Spiel fertigzubekommen? Immerhin soll es Leute geben, die an das Gute glauben.

Star Wars Galaxies ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.