Die Zukunft von Star Trek Online sieht weiterhin alles andere als rosig aus. Nun haben auch Bethesda Softworks und deren neu gegründete Schwesterfirma Zenimax Online verkündet, sie hätten kein Interesse an Star Trek Online. Für Fans ist das bedauerlich, denn immerhin besitzt Bethesda die Rechte and Enterprise und Co.

Derweil zeigen sich die Cryptic Studios offensichtlich indirekt interessiert und rekrutieren immer mehr ehemalige STO-Entwicker von Perpetual. Denkbar, dass man dort das herrenlose Projekt weiter verfolgen will - dann eben ohne Lizenz mit eigener Story?

Star Trek Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.