Naturgemäß neugierig ist die deutsche Star Trek Online Community. So neugierig, dass man sich nicht gern auf Infos aus zweiter Hand verlassen möchte und Al Rivera von den Cryptic Studios kurzerhand zum Interview bestellt hat, um ihm gehörig auf den Zahn zu fühlen.

Kaum hatte sich der smarte Entwickler an Bord des Community Raumschiffs gebeamt, enthüllte er auch schon die ersten Details - beispielsweise über das Reisen im All:

"Ihr werdet die Möglichkeit haben, durch die verschiedenen Sternensysteme zu fliegen, das All ist aber sehr groß und die Durchquerung der Quadranten in dieser Weise wird sehr lange dauern. Wir werden Transwarpkanäle und Wurmlöcher einsetzen, um schnelleren Zugang zu weit entfernten Sektoren des Alls zu ermöglichen."

Nicht alles, was Rivera erzählt, ist neu. Doch immerhin schafft es der echte Trekkie einige Ängste zu beseitigen und erneut die Hoffnung zu schüren, dass Cryptic die beste Werft ist, in der ein Star Trek Online gebaut werden könnte.

Star Trek Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.