Das Online-Rollenspiel Shadowrun Online wird sowohl ein sogenanntens Kampagnen- als auch ein Free2Play-Modell bieten.

Shadowrun Online - Die Unterschiede zwischen Kampagnen- und Free2Play-Modell

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/1
Das Online-Rollenspiel Shadowrun Online wird kostenlos spielbar sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Cliffhanger Productions haben jetzt die Unterschiede zwischen beiden Modellen erklärt. Zunächst werden sowohl Kampagnen- als auch Free2Play-Spieler auf demselben Server spielen.

Wer Geld für das Spiel ausgibt und in dem Fall Kampagnenspieler genannt wird, kann sich allerdings alle Items im Spiel mit Ingame-Währung kaufen. Free2Play-Spieler kommen an bestimmte Gegenstände nur dann, wenn sie diese gegen echtes Geld kaufen. Außerdem erhalten zahlende Spieler einen Boost in Form von Cash, Loot und Karma.

Zudem erhalten Kampagnenspieler eine wichtigere Bedeutung im Fortlauf der Geschichte des Spiels. Ihre Aktionen zählen etwas mehr als die der Free2Play-Spieler. Je nachdem, wie sich die Spieler verhalten, wird bestimmt, wie die Story forgesetzt wird.

Da sowohl Free2Play- als auch Kampagnenspieler auf demselben Server spielen, kann es zu Benachteiligungen beim PvP kommen. Hier tüftelt Cliffhanger noch daran, wie dieses Problem zu lösen ist. Natürlich kann ein Free2Play-Spieler auch jederzeit durch Kauf der Kampagnenbox in den Status eines Kampagnenspielers aufsteigen.

Aktuell steht noch kein Releasetermin für das Online-Rollenspiel Shadowrun Online fest. Im Herbst soll aber die Beta starten.

Shadowrun Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.