Godgames waren gestern: Das Addon "Ryzom Ring" gibt Spielern erstmals die Möglichkeit, die unendlichen Weiten des MMO um eigene Landstriche zu erweitern. Wie es sonst um die Welt von Atys bestellt ist, was es mit den Außenposten und Türmen auf sich hat und wie es in Zukunft weitergeht mit dem Ring - darüber stand uns Executive Producer Guillaume Puzin im Interview Rede und Antwort.

Ryzom: Ryzom Ring - The Saga of Ryzom: The Ryzom Ring - Trailer 32 weitere Videos

gamona: Es hat über ein Jahr gedauert, bis die bereits zum Release angekündigten Außenposten ins Spiel integriert waren. Für viele Spieler sind sie aber eine Enttäuschung, da nur ein einziges Gebäude, der Bohrer, zur Verfügung steht und nur sehr wenige Außenposten geöffnet sind. Werden die Außenposten in absehbarer Zeit noch vervollständigt (mehr Gebäude) und möglicherweise weitere, z.B. auch in den Urwurzeln, geöffnet?

Ryzom: Ryzom Ring - Was bringt der Ring für die Zukunft von Ryzom? Guillaume Puzin weiß Antworten.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 120/1251/125
Das Ryzom bläst zum Kampf!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Guillaume Puzin: Ja, in der Zukunft werden wir neue Gebäude implementieren. Das machen wir jedoch nicht sofort, da wir uns momentan darauf konzentrieren wollen, neue Inhalte für diejenigen Spieler zu schaffen, die von Anfang an dabei sind. Nachdem wir die Außenposten integriert hatten, fingen wir an, uns mehr mit den PvE-Inhalten zu beschäftigen und wollten das PvP erstmal so lassen, wie es momentan ist.

gamona: Schon seit dem Release betteln die Spieler um eine bessere Lösung für das Gildenmanagement (z.B. eine Rechteverwaltung für den Zugriff auf das Gildenlager) und Erweiterungen für die Gildenhalle, wie mehr Stauraum und bessere Filterfunktionen (betrifft beides auch das für Crafter knapp bemessene Spielerinventar). Sind entsprechende Funktionen in nächster Zeit geplant?

Guillaume Puzin: In der Tat: Demnächst wird es ein Gebäude geben, das den Gilden zusätzlichen Platz verschafft, damit sie ihre Items via Außenposten lagern können. Neue Gildenmanagement-Features sind momentan nicht in Arbeit, da für die nächsten Monate bereits viele andere neuen Inhalte geplant sind. Aber natürlich beabsichtigen wir, hier noch ein wenig Zeit zu investieren.

Packshot zu Ryzom: Ryzom RingRyzom: Ryzom RingErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

gamona: Es wurde mehrfach in Aussicht gestellt, neue Länder und Rassen einzuführen. So gab es Aussagen, dass bisher nur 5% der Oberfläche von Atys gesehen wurden, und es gab immer wieder Gerüchte über "Dark Matis" und "Nomad Fyros". Werden wir davon je etwas zu Gesicht bekommen?

Ryzom: Ryzom Ring - Was bringt der Ring für die Zukunft von Ryzom? Guillaume Puzin weiß Antworten.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 120/1251/125
Nabelschau: Der Ring von seiner schönsten Seite!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Guillaume Puzin: Atys ist in der Tat ein riesiger und zu großen Teilen unerforschter Planet. Es gibt dort noch eine Menge zu entdecken! Momentan testen wir ein neues Gebiet, das bis tief nach unten in den lebensfeindlichen Kern des Planeten hinabreicht. Außerdem haben wir genaue Pläne über neue Gebiete, die in naher Zukunft zugänglich gemacht werden. Neue Rassen wird es vorerst allerdings noch nicht geben.

gamona: Die Enzyklopädie und die zugehörigen Missionen, Belohnungen und Hintergrundinformationen kamen bei der Spielerschaft sehr gut an. Wegen des großen Entwicklungsaufwandes finden sich aber nur wenige dieser Missionen im Spiel. Durch die Einführung von Bürgerschaften wurde die Zahl der verfügbaren Missionen für einzelne Spieler aufgrund von Mindestvoraussetzungen sogar noch reduziert. Dadurch sehen sich neue Spieler gegenüber alten benachteiligt. Werden die angefangenen Enzyklopädiemissionen und -belohnungen in absehbarer Zeit noch fertig gestellt?

Guillaume Puzin: Missionen bilden einen ganz wichtigen Bestandteil der neuen Inhalte, die wir gerade testen, und auch bei allem anderen, das noch in Entwicklung ist. Dabei werden ebenfalls neue Teile der Enzyklopädie enthüllt. Mehr können und wollen wir an dieser Stelle allerdings nicht sagen - schließlich wollen wir euch nicht die Überraschung verderben.

gamona: Episode 2, ein Langzeit-PvP-Event, hat die deutsche Community schwer getroffen. Nicht nur, dass die Spielerzahl deutlich gesunken ist, auch der Umgangston ist deutlich rauer geworden, und in einigen Regionen ist von der viel gepriesenen Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit praktisch nichts mehr zu spüren. Mit den Türmen steht ein im Vergleich zu Episode 2 noch viel schwerwiegenderer Schritt bevor. Die angekündigten Features schneiden die Bewegungsfreiheit weiter ein. Wird es mit den Türmen auch einen Ausgleich für diese Spieler geben, die dann möglicherweise von ihren Rohstoffquellen abgeschnitten werden?

Ryzom: Ryzom Ring - Was bringt der Ring für die Zukunft von Ryzom? Guillaume Puzin weiß Antworten.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 120/1251/125
Springer auf D4? Unsere Türme beziehen dagegen Stellung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Guillaume Puzin: Wir werden die Türme nicht veröffentlichen, bevor nicht umfassende interne und offene Tests stattgefunden haben. Mit Sicherheit werden sie noch einige Male modifiziert werden müssen, bis alles so funktioniert, dass jeder glücklich mit ihnen ist. Ihr könnt euch daher sicher sein: Wir werden niemanden zum PvP zwingen.

gamona: Ein großer Teil der Langzeitspieler sind Harvester und Crafter. Dennoch werden sie bei der Entwicklung des Spiels scheinbar kaum beachtet. So sind z.B. immer wieder Gegenstände eingeführt worden, die sowohl vom Aussehen als auch von den Eigenschaften her von Spielern nicht hergestellt werden können, was einige Handwerker demotiviert. Auch bei Events werden Harvester und Crafter nur selten berücksichtigt. Gibt es Pläne, diese Berufszweige in Zukunft mehr zu unterstützen?

Guillaume Puzin: Allerdings! Momentan arbeiten wir daran, den Forager ("Nahrungsbeschaffer"; "Jäger"; "Sammler"; etc. Die Übersetzung ist noch unbekannt) in "Ryzom Ring" zu integrieren. Außerdem fügen wir neue Erweiterungen hinzu, um auch interessante Szenarios für die Forager anbieten zu können. Die neuen Inhalte, die in der Entwicklung und in der Probephase sind, beinhalten auch spezielle Pläne für Handwerker und Forager. Mit ihnen wird es neue Belohnungen geben, die auch dafür sorgen sollen, dass Handwerker nicht benachteiligt werden.

gamona: Es wurden vor geraumer Zeit vollständige Patchnotes versprochen und eine kurze Zeit auch geboten. Aus Spielersicht hat sich allerdings die Qualität sowohl der Patches als auch der Änderungsdokumentation wieder verschlechtert. So wird auf bekannte Bugs, die das Spielempfinden massiv beeinträchtigen können, nicht offiziell hingewiesen. Wenn es doch einmal offizielle Stellungnahmen gibt, so finden sich diese meist ausschließlich im englischen oder französischen Forum. Gibt es Pläne, die Kommunikation mit den deutschen Spielern wieder zu verbessern, indem beispielsweise von Zeit zu Zeit die Fragen aus der Community beantwortet werden?

Ryzom: Ryzom Ring - Was bringt der Ring für die Zukunft von Ryzom? Guillaume Puzin weiß Antworten.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 120/1251/125
Wo ist nur das Käferspray, wenn man's mal braucht?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Guillaume Puzin: Es gab in der Tat einen beabsichtigten Wechsel in unserer Veröffentlichungsstrategie. Wir haben die Patchnotes ein wenig gekürzt, um die Dokumente überschaubarer zu halten. Kleinere Änderungen werden nun direkt in den Foren veröffentlicht, wo sie besser diskutiert werden können. Wir glauben, dass diese Strategie mehr Möglichkeiten zur Interaktion mit der Community bietet und ein schnelleres Feedback gewährleistet.

gamona: Was ist das nächste große Projekt nach dem Release von "Ryzom Ring"?

Guillaume Puzin: Nach "Ryzom Ring" werden wir uns vor allem auf das Erweitern und Verbessern der vorhandenen Spielsysteme konzentrieren. Ein Team wird sich weiterhin mit dem "Ring" beschäftigen, während ein anderes an den Dingen arbeitet, die ich schon angesprochen habe, etwa den Außenposten, PvP etc. Außerdem kümmert es sich darum, diejenigen Fähigkeiten weiterzuentwickeln, die momentan am wenigsten genutzt werden, wie zum Beispiel das Range Combat. Und schließlich werden wir die Spielwelt immer weiter ausbauen, um neue Herausforderungen, Missionen und Belohnungen für das gesamte Spiel zu schaffen. Indem wir uns erstmal mit den jetzigen Features von "Ryzom" (und natürlich "Ryzom Ring") beschäftigen und diese im großen Maßstab voranbringen, ist es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nötig, mit einer komplett neuen Sache anzufangen.

gamona: In welche Richtung wird "Ryzom Ring" weiterentwickelt?

Ryzom: Ryzom Ring - Was bringt der Ring für die Zukunft von Ryzom? Guillaume Puzin weiß Antworten.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 120/1251/125
Ein schöner Rücken kann auch entzücken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Guillaume Puzin: Was "Ryzom Ring" zu einem Massively Multiplayer Game der besonderen Art macht, ist, dass die Spieler selbst erstellte Zonen in eine bestehende Onlinewelt integrieren können. Unser Ziel für die nächsten Monate ist es daher, den Spieler mit "Ring" zu begeistern und sicher zu stellen, dass er ihn zu einem festen Bestandteil seiner täglichen Gaming-Dosis macht. Das bedeutet: Wir werden vor allem diejenigen Ringfeatures weiter entwickeln, die unseren Spielern wichtig sind, und wir werden darauf reagieren, wie unsere Spieler tatsächlich spielen, um das Belohnungssystem und die Zugänglichkeit kontinuierlich zu verbessern. Da es sehr viele kleine Features und Erweiterungen gibt, die wir dem "Ring" hinzufügen können, könnt ihr sicher sein, dass es hier für eine lange Zeit regelmäßige Updates geben wird.

gamona: Ist in nächster Zeit mit weiteren neuen Gebieten zu rechnen?

Guillaume Puzin: Wie ich bereits weiter oben beschrieben habe, wird es neue Highlevel-Gebiete geben. Momentan werden sie getestet, und es werden noch viele folgen.