Nahezu jedes moderne MMOG bietet heute das Crafting in irgend einer Form. Und während ein solches Bauwesen in manchem Titeln eher nebensächlich ist, legen die Entwickler des free to play MMOG Runes of Magic ganz besonders großen Wert auf ein stimmiges Handwerkssystem. Wie das im Detail aussieht, erklärt Publisher Frogster Interactive jetzt auf der offiziellen Webseite:

"Jeder der Berufe hat vier Stufen: Lehrling, Geselle, Spezialist und Meister. Man kann eine unbegrenzte Anzahl von Berufen auf der Lehrlingsstufe erlernen, in sechs Berufen zum Gesellen aufsteigen, Spezialist in drei Berufen werden und einen Beruf bis zur Meisterschaft bringen."

Erklärt wird außerdem, was es mit Juwelentop und Runen auf sich hat, mit denen man Ausrüstungsgegenstände mitunter erheblich aufwerten kann. Wer das alles im Spiel ausprobieren möchte, sollte sich für die Closed Beta anmelden, die gerade in ihre dritte Phase übergegangen ist.

Runes of Magic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.