Frogster interactive Pictures teilt mit, dass der Lizenzvertrag über Runes of Magic vorzeitig von fünf auf acht Jahre verlängert wurde. Der Vorstand verspricht sich von dieser Vereinbarung eine Wertsteigerung des Unternehmens.

Runes of Magic - Frogster verlängert die Lizenz

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 347/3501/1
Der aktuelle Titel: Runes of Magic - The Elder Kingdoms
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Runes of Magic war eigentlich als Ergänzung zum Vollpreis-MMORPG The Chronicles of Spellborn gedacht. Allerdings entwickelte sich das Free-to-play RPG zu einem Überraschungserfolg und ist heute der wichtigste Umsatzbringer des Berliner Publishers. Frogster bleibt damit also mittelfristig im Besitz der Vermarktungsrechte zu Runes of Magic in den westlichen Märkten.

Allerdings droht derzeit der Verkauf eines größeren Aktienpaketes des börsennotierten Publishers zu scheitern. Seit Ende 2009 suchen Aktionäre einen Käufer für ein Paket, dass etwa 40% der Frogster-Anteile ausmacht. Das Unternehmen selbst beteiligt sich nicht an dem Verkauf und steht dem Vorhaben eher neutral gegenüber. Mittlerweile ist fraglich, ob es überhaupt noch zu einem Verkauf kommt. Bei einem Preis von mindestens 30 Euro pro Aktie fand sich kein Interessent und die Verhandlungen mit einem Käufer der zwischen 20 und 23 Euro pro Aktie zu zahlen bereit war, sind jüngst gescheitert. Aktuell (Stand 28. Mai 2010, 09:30 Uhr) wird die Frogster-Aktie an der Frankfurter Börse mit rund 18 Euro gehandelt.

Trotz der derzeit also etwas angespannten Lage im Hause Frogster und verschiedenen Auseinandersetzungen mit dem holländischen Partner Spellborn B.V., welcher für die Entwicklung von The Chronicles of Spellborn verantwortlich ist und der damit verbundenen Schließung des hauseigenen Entwicklerstudios, geht es also zunächst für Runes of Magic weiter.

Runes of Magic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.