Eines muss man den Entwicklern von Runes of Magic ja lassen - sie schaufeln ordentlich neue Inhalte in ihr erfolgreiches free to play MMOG. Ab September hält mit den Elfen dann sogar ein neues spielbares Volk Einzug in die Welt von Taborea. Doch was bedeutet das konkret? Auf welche Klassen dürfen sich die Spieler freuen? Frogsters offizielle Seite zum Spiel enthüllt es.

Runes of Magic - Das mystische Waldvolk im Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 345/3471/347
Die Artworks lassen vermuten, dass man bei den Elfen großen Wert auf Ästhetik legt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Möchte man als Elfenwesen zaubern, darf man sich auf die spielbare Klasse der 'Druiden' freuen. Wer hingegen lieber in den Nahkampf geht, wird dem Bewahrer möglicherweise mehr abgewinnen können.

Beide Klassen agieren ausgesprochen naturverbunden. Das macht sich nicht nur im Design bemerkbar, sondern zeigt sich auch bei den speziellen Fähigkeiten der Elfen. Bewahrer können Naturgeister hervorrufen und gewinnen Kraft aus der Flora des Waldes.

Druiden agieren ähnlich dem menschlichen Magier, verfügen allerdings über zahlreiche Heilzauber kann mit der neuen Fähigkeit 'Naturmacht' die Macht in seinem Körper bündeln und mit ihr mehrere seiner Fähigkeiten verstärken.

Runes of Magic - Das mystische Waldvolk im Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 345/3471/347
Natürlich grün - es wächst und wuchert um den Bewahrer herum.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer mehr über die beiden Naturburschen wissen möchte, sollte die offizielle Seite oder unsere Community zum Spiel besuchen. Und wer Runes of Magic bislang noch nicht ausprobiert hat, der sollte den free to play Titel bei dieser Gelegenheit unbedingt mal antesten.

Runes of Magic ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.