Derzeit befinden sich die 38 Studios in finanziellen Schwierigkeiten, doch mitten in all dem Rummel wurde nun ein erstes Video zum MMO mit dem Codenamen Project Copernicus veröffentlicht. Es spielt sich im selben Universum wie Kingdoms of Amalur: Reckoning ab.

Project Copernicus - Erstes Ingame-Video des Amalur-MMOs von 38 Studios, soll 2013 erscheinen

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Ohne zusätzliche finanzielle Mittel dürfte die Fertigstellung des MMOs unmöglich sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In dem knapp 2-minütigen Fly-Through sehen wir verschiedenste Umgebungen und Städte, die allesamt äußerst hübsch in Szene gesetzt wurden. Und glaubt man Lincoln Chafee, dem Gouverneur von Rhode Island - der US-Bundesstaat hat den Entwickler finanziell unterstützt - soll das Spiel bereits im Juni 2013 veröffentlicht werden.

Das verkündete er während einer Pressekonferenz, auf der er auch erwähnte, dass der Deal mit 38 Studios für ihn von Anfang an ein riskantes Unternehmen gewesen sei.

Anfang 2013 soll 38 Studios damit beginnen, das Darlehen von 75 Millionen US-Dollar zurückzuzahlen. Derzeit suchen die Entwickler deshalb nach privaten Investoren, die ihr Geld zur Verfügung stellen. Entsprechend dürfte das veröffentlichte Video auch eine Maßnahme sein, um etwas Aufsehen zu erregen und zu zeigen, dass man in all den Jahren durchaus etwas auf die Beine gestellt hat.

Ein weiteres Video

Project Copernicus erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.