Man mag es kaum glauben, aber mit Playmobil World ist ein MMO für jüngere Spieler in der Entwicklung, das auf World of Warcraft aufbaut. Playmobil World kommt aus Deutschland und wird von den bayrischen Morgen Studios entwickelt. Der Entwickler hat sich offiziell mit dem Spielzeug-Hersteller Playmobil zusammengetan, um an einem MMO für Kinder ab 8 Jahren zu arbeiten.

Von der Grundidee und dem Spielprinzip ändert sich in Playmobil World im Vergleich zu World of Warcraft nur wenig. Am Anfang sucht man sich seine Rasse aus, wie etwa Ritter, Zauberer oder Elfe. Die Helden können mit Waffen und Rüstungen bestückt werden, die Spieler dürfen sogar untereinander handeln und ein Zusammenschluss von mehreren Spielern ist auch möglich.

Da die Zielgruppe auf Kinder gerichtet ist, tickt die Uhr in Playmobil World etwas anders. So geht die Sonne erst gegen Mittag auf und bereits am frühen Abend wieder unter. Interessant ist hier auch das Konzept, dass wenn die Sonne nicht scheint (Nachts), können die Kinder nicht mehr spielen. Zudem haben Eltern die volle Kontrolle über das Spiel, indem sie unter anderem einstellen können, wie lange ihr Kind spielen darf.

Natürlich sind in Playmobil World auch Moderatoren unterwegs, die in das Geschehen eingreifen können. Laut Morgen Studios werden die Moderatoren die Chats und Diskussionen zwischen den Spielern mitverfolgen, um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Ganz so fern scheint auch der Release nicht mehr zu sein. Aktuell soll sich das MMO schon in der Endphase befinden. Ob Betas durchgeführt werden, ist nicht bekannt.

Playmobil World erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.