Cheater sollen es in Path of Exile künftig schwerer haben und erhalten mit der Veröffentlichung des letzten Patches eine letzte Warnung.

Path of Exile - Letzte Warnung für Cheater

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 69/751/75
Die Macher von Path of Exile sagen Cheatern den Kampf an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sobald sich die Mogler in das Spiel einloggen, erhalten sie eine aufpoppende Warnung, laut der eine Cheat-Software entdeckt wurde. Und diese Warnung sei gleichzeitig auch die letzte, die man den Cheatern geben wolle.

Dabei macht man in dieser noch einmal darauf aufmerksam, dass Cheat-Software – seien es nun Bots oder auch Maphacks – nicht geduldet werden. Die Nutzung solcher Dinge sei ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen und man würde gleichzeitig den Account sowie den Computer einem Risiko aussetzen.

Bezüglich Account bedeutet das: sollte nach dieser Warnung jemand noch einmal den Versuch starten wollen, in Path of Exile zu mogeln, so wird der betroffene Spieler bzw. Account endgültig gesperrt.

Geduldet werden hingegen zwei Dinge: Single-Action-Hotkeys sowie Tools, die nicht voraussetzen, dass der Client des Spiels läuft (etwa das Procurement-Tool).

Path of Exile ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.