Die Kickstarter-Kampagne von Pantheon: Rise of the Fallen lief vor wenigen Tagen aus und scheiterte, am Ende konnten nur knapp über 460.000 Dollar von den benötigten 800.000 Dollar eingenommen werden.

Pantheon: Rise of the Fallen - Kickstarter-Kampagne gescheitert, EverQuest-Designer gibt aber nicht auf

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
Pantheon: Rise of the Fallen wird jetzt über die offizielle Webseite finanziert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass das MMORPG des EverQuest-Designers Brad McQuaid aber ohnehin mehr Geld verschlingen würde, machte er kurz nach dem Start der Kampagne klar. Ein solches Projekt sei mit 800.000 Dollar gar nicht realisierbar, vielmehr würde das Zehnfache nötig sein. Die Kampagne sollte also mehr eine Art Startschuss darstellen bzw. eine Art Motor, um alles in Gang zu bringen. Entsprechend gab es auch Stretch Goals in Höhe von mehreren Millionen Dollar.

Jedenfalls ist das Projekt noch lange nicht gestorben, das Team versucht nun eine Finanzierung über die offizielle Webseite. Dabei ist man ab 25 Dollar und kann hoch bis 10.000 Dollar für den Zuschuss gehen.

Sieht man mal von Star Citizen und einige andere erfolgreiche Kampagnen ab, so waren Folge-Finanzierungen über Webseiten in der Vergangenheit eher weniger von Erfolg gekrönt. Auf der anderen Seite konnte sich bereits eine Community bilden, die das MMORPG mit Freude erwartet. Es bleibt also abzuwarten, ob die Finanzierung über die Webseite angenommen wird. Zahlen zum Zwischenstand will man zu einem späteren Zeitpunkt vorlegen.

Pantheon: Rise of the Fallen erscheint voraussichtlich 2017 für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.