Die Amerikaner dürfen sich freuen, denn schon am 27. Oktober 2015 dürfen sich ausgewählte Spieler in die geschlossene Beta von Overwatch, Blizzards brandneuem Online-Shooter, stürzen und dort ordentlich abrocken. Für Europäer hingegen sieht die Sache etwas düsterer aus, denn der Europa-Start der geschlossenen Beta von Overwatch wurde bislang noch nicht offiziell angekündigt. Doch keine Sorge, allzu lange wird sich Blizzard sicher nicht Zeit lassen, so dass ihr mit einem baldigen Start der Beta auch im Euroland rechnen könnt. Wir erklären euch daher jetzt schon die bekannten Details zur geschlossenen Beta von Overwatch!

Overwatch - Beta – Alles zu Helden, Maps und Terminen der geschlossenen Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Die Heldentruppe aus der Overwatch-Beta.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Overwatch: Beta – Stress am Wochenende!

Die Beta von Overwatch ist zunächst eine geschlossene Beta. Dies bedeutet, dass nicht jeder einfach so rein kann. Nur ein limitierter Kreis von auserwählten Glückspilzen darf sich daher auf den Servern tummeln. Wenn ihr also noch eine Chance haben wollt, euch zu qualifizieren, müsst ihr euch unbedingt auf der offiziellen Overwatch-Homepage von Blizzard registrieren oder ihr geht in euren BattleNet-Client und tragt euch dort für die Beta ein.

Overwatch - Beta – Alles zu Helden, Maps und Terminen der geschlossenen Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 359/3611/361
Die hammerharte Russin Zarya ist eine der spielbaren Charaktere.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Anfangs plant Blizzard nur eine kleine Schar an Testern ein, doch im Laufe der Beta, deren Ende noch ungewiss ist, sollen nach und nach weitere Spieler dazu kommen. Und dann gibt es noch die berüchtigten Stresstests! An bestimmten Wochenenden will Blizzard nämlich die Server für eine große Schar an Spielern öffnen, um zu sehen, ob diese irgendwann mal unter dem Ansturm nachgeben und abrauchen. Die ersten Stresstest-Wochenenden sollen frühestens nach der BlizzCon am 6. Und 7. November stattfinden.

Maps, Helden, Spielmodi! - Das steckt alles in der Overwatch-Beta!

Das Gameplay von Overwatch dreht sich um Helden und Teams. Ihr spielt je einen von derzeit 18 wählbaren Heroen mit besonderen Skills und Waffen und tretet im Team gegen andere Spieler an. Dabei geht es aber nicht nur um hirnloses Geballer, vielmehr müsst ihr je nach Spielmodus andere Aufgaben erfüllen. Der Modus „Frachtbeförderung“ verlangt, dass ein Team eine Kiste beschützt und zum Ziel bringt, die andere Mannschaft muss dies verhindern. Alternativ könnt ihr auch den Modus „Punkteroberung“ spielen. Es handelt sich dabei um einen klassischen Eroberungsmodus, wo ihr Punkte auf der Map einnehmen und halten müsst. In der folgenden Auflistung seht ihr nochmals alle Features der Beta im Überblick.

  • Die geschlossene Beta beginnt in Amerika am 27. Oktober, ein Termin in Europa wird noch bekannt gegeben.
  • Es handelt sich um eine geschlossene Beta mit limitierter Anzahl an Teilnehmern.
  • Ab dem 7. November sind Stresstest-Wochenenden eingeplant, an denen besonders viele Spieler auf die Server dürfen.
  • Die Spielmodi Punkteroberung und Frachtbeförderung stehen zur Auswahl.
  • Die folgenden sechs Maps gibt es für die jeweiligen Spielmodi: King's Row, Numbani und Watchpoint: Gibraltar für Frachtbeförderung. Hanamura, Volskaya Industries und Tempel des Anubis für Punkteroberung
  • Bislang sind die folgenden 18 Helden spielbar: Bastion, Mercy, Junkrat, Widowmaker, Lucio, McCree, Zarya, Zenyatta, Reaper, Winston, Pharah, Reinhardt, Symmetra, Tracer, Hanzo, Roadhog, Soldier: 76 und Torbjörn.