Die Macher von Overwatch haben ein neues Feature in ihr Spiel eingeführt. Ab sofort wird euch Ingame eine Nachricht geliefert, falls ein Spieler, den ihr zuvor gemeldet habt, einen Bann erhält. Damit soll gezeigt werden, dass hinter den Kulissen wirklich an den Problemen der toxischen Spieler gearbeitet wird.

Overwatch - Benachrichtigung, wenn jemand durch euch gebannt wird

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuOverwatch
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 417/4181/418
In der Community von Overwatch wird immer noch aufgeräumt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir haben bereits ein Pilotprogramm gestartet, in dem wir Experimente anstellen und Usern entsprechende E-Mails schicken“, verriet Game Director Jeff Kaplan in einem Interview mit PCGamesN. „Mit dem Winter-Wonderland-Patch für Overwatch haben wir nun auch die Möglichkeit, diese Benachrichtigungen Ingame zu zeigen. Hoffentlich stellt dies den Glauben an das System wieder her und veranlasst die User dazu, es - wenn nötig - zu benutzen.“ Dazu gesellen sich aber auch Meldungen an Spieler, die von anderen häufig gemeldet wurden. Diese besagen, dass das Overwatch-Team ihren Fall genauer betrachten wird. Dies soll auch Auswirkungen auf toxisches Verhalten haben.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Von der Community ausgebremst

Aktuell setzen die Macher von Overwatch alles daran, die toxischen Spieler möglichst aus ihrem Spiel zu entfernen. Dies ist aber keine einfache Aufgabe. Sie frisst viel Zeit auf, die eigentlich für neue Inhalte geplant war. Die Community bremst sich hier quasi selbst aus. Hoffentlich werden diese Maßnahmen ihren Teil dazu beitragen, dass die Community von Overwatch freundlicher zu neuen Spielern ist. Gerade an Weihnachten dürften diese in Scharen die Server stürmen.

Overwatch ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.