Die Tore zum MMORPG Neverwinter wurden geöffnet. Um 18 Uhr ging die Open Beta zu Ende und das Onlinespiel damit in den offiziellen Betrieb über.

Neverwinter - Offizieller Start des D&D-MMORPGs

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/28Bild 369/3961/396
Das MMORPG Neverwinter ist offiziell gestartet!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Über 1,5 Millionen Spieler haben haben während der Open Beta die Gebiete von Neverwinter erkundet. Das ist eine unglaubliche Anzahl und wir sind von der großartigen Unterstützung überwältigt und sind dankbar für all das Feedback, das uns dabei unterstützt hat, diesen offiziellen Start zu erreichen." So der Excecutive Producer und COO von Cryptic Studios, Craig Zinkiviech.

"Unser Spiel kombiniert die umfangreiche Hintergrundgeschichte von Neverwinter mit intensiven Action-geladenen Kämpfen und unterhaltsamen Inhalten. Mit der Foundry, unserem Werkzeug zur Inhaltsgestaltung, können die Spieler eine nahezu endlose Menge an einfallsreichen Quests und Kampagnen erstellen. Das Spannende daran ist, dass wir gerade erst begonnen haben und unsere Spieler sich bereits jetzt auf das erste Erweiterungsmodul, Fury of the Feywild, freuen können. Es war eine lange Reise, aber jetzt kann das Abenteuer richtig beginnen."

Zum offiziellen Start des MMORPGs Neverwinter wurde auch die Zwergenstadt Gauntlgrym, die Verflechtung von Stufe 60 PvP- und PvE-Inhalten als Endgame-Content in das Spiel integriert. Außerdem wurde der neue Beruf Alchemie eingeführt, über den ihr eure eigenen Tränke brauen dürft.

Zusätzlich befindet sich aktuell das erste Modul "Fury of the Feywild" in Entwicklung, welches das neue Gebiet Sharandar mit drei Kampagnen-Zonen, drei Instanzen, neuen Gegnern, neuer Beute und einem neuen Gewölbe in das MMO einführen wird. Dieses Modul bringt außerdem zwei weitere Berufe mit sich: Waffenschmieden und Kunstwerk und wird noch in diesem Sommer starten.

Neverwinter ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.