Während einer Telefonkonferenz zwischen Entwickler Cryptic und Perfect World wurde nun festgelegt, dass das kommende MMORPG Neverwinter das Free2Play-Modell nutzen wird.

Neverwinter - MMORPG bekommt das Free2Play-Modell

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 403/4151/415
Das MMORPG Neverwinter nutzt das Free2Play-Modell.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Details, wie dieses System aussehen wird, wurden noch nicht bekannt gegeben. Im offiziellen Forum gibt es einen Link zum Mitschnitt der Telefonkonferenz. Das auf Ende 2012 verschobene Rollenspiel soll sich stark von "herkömmlichen" MMORPGs unterscheiden. Zwar wird es auch offene Gebiete geben, in denen ihr euch mit anderen Spielern trefft, die meisten Abenteuer finden jedoch in Instanzen für kleine Gruppen statt, um das Gefühl spannender, storygetriebener Abenteuer im Stil von Pen & Paper- oder Single-Player-Rollenspielen aufkommen zu lassen. Ihr werdet auch alleine unterwegs sein können. Zudem soll ein Editor mitgeliefert werden, mit dem ihr euch - ähnlich dem Editor aus Neverwinter Nights 1 und 2 - eigene Abenteuer zusammenbasteln dürft.

Wir gehen davon aus, dass in Kürze weitere Informationen zum Free2Play-Modell des Online-Rollenspiels Neverwinter bekannt gegeben werden.

Neverwinter ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.