Die Flagship Studios um Entwickler-Legende Bill Roper haben im Moment gleich zwei heiße Eisen im Feuer. Neben dem Action-Rollenspiel Hellgate: London hat man mehr oder weniger "aus Versehen" noch ein zweites Spiel programmiert: Mythos, ein waschechter Diablo-Klon in Iso-Perspektive und Comiclook. Geld verdienen wollte man bislang aber eigentlich nur mit Hellgate. Mythos sollte komplett kostenlos bleiben. Eine Äußerung von Phil Shenk, seines Zeichens Creative Director von Mythos, lässt nun jedoch darauf schließen, dass die Welt vielleicht doch nicht ganz so gut sein könnte, wie wir bisher dachten.

Angesprochen auf die Art und Weise, wie man bei Flagship Geld mit Mythos verdien wolle, sagte Phil: "Wenn wir es richtig hinbekommen, werdet ihr alle Inhalte erleben können, ohne Geld dafür zu bezahlen. Natürlich wollen wir Geld verdienen - und es wird Wege geben, uns zu bezahlen. Unser Ziel ist es, das wirklich so vernünftig und schmerzlos zu implementieren wie möglich. Im Moment haben wir einige gute Ideen, aber leider kann ich noch keine Details preisgeben."

Viel Platz für Interpretation also - und Spekulationen.

Mythos Global ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.