NC Soft scheint ein glückliches Händchen zu haben, wenn es darum geht, Spieler über Jahre hinweg für einen Titel zu begeistern. Erst vor kurzem feierte Guild Wars dreijähriges Jubiläum, jetzt bejubeln Fans und Entwickler den vierten Geburtstag von Lineage 2.

Und obwohl das Spiel mit Abstand die größte Einnahmequelle für den koreanischen Publisher darstellt, führt es in der westlichen Welt ein Schattendasein und ist als „Korea-Grinder“ verschrien. Zu Recht?

Lineage 2 - Goddess of Destruction - Klassen-Trailer14 weitere Videos

Es ist fast auf den Tag genau vier Jahre her, dass wir einen Beobachter nach Aden entsandten. Vier geschichtsträchtige Jahre voller Abenteuer, Kriege und Erweiterungen. Es hat sich viel getan in der virtuellen Welt und es ist an der Zeit, dass wir den Königreichen Aden und Elmore und deren Einwohnern einen erneuten Besuch abstatten – dem Geheimnis hinter dem Erfolg von Lineage 2 auf der Spur.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
König Noway von Rune verwaltet die Steuern der gesamten Stadt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kaum sind wir im Lande eingetroffen, stoßen wir auf bekannte Helden aus der Community. Seit mehr als vier Jahren sind sie nun aktiv dabei. Man erklärt sich sofort bereit, uns vom Alltag in Lineage 2 zu berichten – will uns sogar in die Schlacht führen. Das sei zwar nicht ungefährlich, warnt Noway, erfahrener Haudegen und derzeitiger König von Rune, aber ungemein unterhaltsam.

Grafik: Kein Schnickschnack, aber immer noch zeitgemäß

Technisch hat sich nicht allzu viel verändert. Lineage 2 läuft unter der soliden Unreal 2 Engine und damit auf allen gängigen Systemen. Zeitgemäß sieht es noch immer aus und dank liebevoller Designarbeit gehört es zu den schönsten Vertretern des Genres. Die Texturen wurden im Laufe der Jahre aufpoliert, verschiedene Effekte lassen sich optional hinzuschalten.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Kaum ein Spieler kommt jemals in den Genuss eines solchen Ausflugs.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf solchen Schnickschnack verzichtet Noway jedoch. Er will „die Kämpfe gewinnen, nicht die Landschaft bewundern“. Das macht er allerdings auch hin und wieder, gibt er dann zu, beschwört einen riesigen Drachen und erhebt sich damit vor uns in die Lüfte. Ein wenig Stolz ist Noway schon, auf sein Flugtier. Kein Wunder, denn nur ein gutes Dutzend Spieler auf dem Server verfügt über die Möglichkeit zu fliegen.

Und genau das, da ist sich Noway sicher, ist eines der vielen Geheimnisse von NC Soft. Lineage 2 geizt mit Belohnungen wie kaum ein anderes Spiel. Das fängt schon beim Sammeln der Erfahrung an. Wer sicher jagen und halbwegs schnell vorankommen will, braucht Soul- und Spiritshots. Diese Munition ist allerdings teuer – bisweilen teurer als die Belohnung, die das erlegte Monster fallen lässt.

Was unlogisch klingt, macht den Markt im Spiel so einzigartig. Seit vier Jahren hält sich die Wirtschaft auf allen Servern verhältnismäßig stabil. Inflation – ein Problem der meisten MMOGs – gibt es bei Lineage 2 nicht. Um die Munition herzustellen, brauchen die Zwerge Kristalle – und die gewinnen sie fast ausschließlich aus recycelten Rüstungen und Waffen. Zu verschenken hat in Lineage 2 also niemand etwas. Das System funktioniert so gut, dass NC Soft derzeit daran arbeitet, es auch im kommenden Titel Aion einzusetzen.

Wie gewonnen, so zerronnen - Die Macht der Clans

Bisweilen grenzt das System jedoch auch an Grausamkeit. So lässt sich Ausrüstung zwar verzaubern und damit aufwerten – aber immer besteht auch das Risiko, dass das gute Stück zerfällt. Zurück bleiben dann lediglich ein paar Kristalle – und ein grinsender Zwerg. So mancher Spieler hat im Übermut oder unter Alkoholeinfluss schon seine gesamte Ausrüstung und damit jahrelange Arbeit in Staub verwandelt.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Im Hauptquartier rüstet man für den nächsten Einsatz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Suesse, eine Zwergin in Noways Clan, kann darüber nur schmunzeln. Auch unser Reiseführer kann dieser Versuchung widerstehen. Einer anderen widersteht er hingegen nicht. Ein Spion meldet Feindkontakt. Noway verschwindet. Zehn Minuten später taucht er wieder auf. Vier Spieler eines gegnerischen Clans hatten einen Dungeon betreten, wollten Monster töten und Erfahrungspunkte sammeln. Das kann Noway natürlich nicht hinnehmen, musste die Gegner schnell erlegen – immerhin ist man im Krieg.

Krieg herrscht überall im Lande. Lineage 2 kennt quasi keine Instanzen. Wer die Stadt verlässt, ist vogelfrei und muss damit rechnen, gemeuchelt zu werden. Spieler ohne Clan bleiben zwar meist unbehelligt – doch ohne Clan kann man in Lineage 2 auch nicht viel erreichen. Entsprechend wenig Clanlose gibt es.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Nur in den Städten sind die Spieler sicher vor feindlichen Übergriffen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Überhaupt spielen die Clans und Allianzen eine gewichtige Rolle in Lineage 2. Die Designer haben den Clans eine Welt eröffnet und sie dann bewusst sich selbst überlassen. Clans erobern Burgen und setzten ihren Lord auf den Thron. Der produziert über das Schloss nicht nur besonders wertvolle Gegenstände – er kassiert obendrein automatisch Steuern von den Spielern in der zugehörigen Stadt.

Gruppenspiel: Auf die Mischung kommt es an!

Auch beim Leveln hilft die Clanzugehörigkeit. Alleine lässt sich in Lineage 2 nicht viel erreichen. Das Spiel basiert auf Teamwork. Eine perfekte Party hat neun Mitglieder unterschiedlicher Klassen, die sich durch ihre Fähigkeiten perfekt ergänzen.

Ist die Party falsch zusammengestellt, ist sie wertlos. Heiler und Buffer in Lineage 2 verfügen über keine effizienten Mittel, einen Gegner beim Aufeinandertreffen zweier Gruppen zu besiegen. Dafür verstärken sie ihre Kollegen in unglaublichem Maße. Mehr als vier Damage Dealer hat kaum eine Gruppe – der Rest ist für den Support zuständig.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Je kleiner der Thron, desto größer die... Wächterinnen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Noway weiß, wie man eine perfekte Gruppe baut. Er schwört auf seine Magier-Party, obwohl seine eigentliche Hauptklasse ein Hellknight in schwerer Rüstung ist – ein Tank. Schon jetzt plant Noway die Gruppen für die nächste Belagerung. Die steht in einer knappen Woche an und es steht einiges auf dem Spiel. Noways Clan hält Rune Castle, neben Aden die wichtigste Burg im Spiel. „Ohne eine genaue Planung und konkrete Zusagen kann man im Massen-PvP nicht erfolgreich sein“, weiß Noway, denn „der Gegner schläft nicht!“

Und auch auf diplomatischer Ebene muss Noway tätig werden. Der Gegner ist zahlenmäßig überlegen. Jetzt gilt es, geeignete Clans anzuheuern. Die sind nicht leicht zu finden, denn wer einem Clan bei einer Belagerung hilft, riskiert den Zorn seiner Gegner auf sich zu ziehen. Lineage 2 ist vor allem ein politisches Spiel und je älter die Server werden, desto tiefer gehen Freund- und Feindschaften.

PvP: Herbe Strafen für die Besiegten

Die Belagerungen, auch Sieges genannt, gehören zu den zu den wichtigsten Ereignissen überhaupt. Mitunter entscheidet sich dort das Schicksal einer Allianz. Nicht jede Schlacht hatte episches Ausmaß aber zu den größten Sieges zählte man schon über 1000 Kämpfer auf dem Schlachtfeld – die wohl größte Anzahl im gesamten Genre. „Wer nie an so etwas teilgenommen hat, weiß gar nicht, wie aufregend MMOGs sein können“, beteuert Noway.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Sie kamen, sahen und siegten – Noways Team auf Gegnerhatz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

PvP nimmt zwar einen großen Stellenwert im täglichen Spiel ein, doch es wird auch noch gelevelt. Mit dem aktuellen Update Hellbound wurde die Levelgrenze auf 85 angehoben. Irrsinn, finden selbst eingefleischte Fans. Die großen Clans haben allenfalls eine handvoll Leute, die es bis 80 geschafft haben. Kaum einer wagt sich in noch höhere Bereiche.

Dennoch hat auch Noway ein Fünkchen Hoffnung, in den kommenden Jahren bis zur Spitze vorzudringen. Stark ist er jedoch schon jetzt. Er nimmt uns mit auf eine seiner berüchtigten PvP-Runden. Dabei stattet er den wichtigsten Gebieten der mittlerweile riesigen Karte einen Besuch ab, in der Hoffnung auf Feindkontakt.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Trotz aller Kriege – auch für Sentimentales ist noch Platz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine Stunde lang begleiten wir ihn und seine zwei Kumpanen und bekommen überaus spannende Szenen geboten. Elf Gegner lassen im Laufe der Jagd ihr virtuelles Leben – einer davon gleich dreifach. Noways Gruppe bleibt unbeschadet. „Wir haben dem feindlichen Clan umgerechnet rund zehn Stunden Erfahrungsverlust zugefügt – die beißen dort sicher gerade in ihre Tastaturen“, freut sich Noway und legt erst mal ein Kaffeepäuschen ein.

Licht und Schatten - Hübsches Spiel für harte Kerle

Während er den Kaffe genießt, fragen wir ihn nach den Schattenseiten von Lineage 2. Es sei sehr viel Organisation nötig – bisweilen zu viel, findet Noway. Ob man Monster töten wolle oder Gegner – alles will geplant sein. Einfach mal drauflos spielen – so ginge es hier nicht. Aber dann ist er sich nicht mal mehr so sicher, ob das überhaupt ein Nachteil ist.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Nur ein Spieler pro Klasse kann Hero werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schade findet er aber, dass es so schwierig sei, an die „Epics“ heranzukommen – also Schmuckstücke, die man nur von den ganz großen Raidbossen bekommt. Doch um die zu besiegen, benötigt man oft mehr Kämpfer, als der gesamte Server hergibt. Dazu kommen die Kriege, die das Raiden nicht unbedingt einfacher machen. Seit Hellbound ist Obermotz Beleth im Spiel. Die Designer empfehlen dafür einige organisierte Gruppen aus Level 85ern. Zu dumm nur, dass es davon in diesem Jahr nicht einen einzigen auf dem Server geben wird.

Für Neueinsteiger ist Lineage 2 sicher keine leichte Kost. Die ersten Level meistert man zwar recht gut allein – spätestens ab Level 40 wird es ohne Clan jedoch hart. Dann heißt es Kontakte knüpfen. Wer gern locker vor sich hin spielt, wird also an Lineage 2 wenig Freude haben. Wer sich allerdings zu den harten Team-Spielern zählt, PvP liebt und Server-Politik etwas abgewinnen kann, der sollte vielleicht einmal darüber nachdenken, sich von unserem Freund Noway zu einer Runde PvP einladen zu lassen.

Lineage 2 - Verfeindet bis aufs Blut - Vier Jahre Abenteuer, Krieg und Lineage

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 221/2301/230
Antharas, der Erddrache - ein Boss von wahrhaft epischen Ausmaßen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

NC Soft plant derzeit, Starter Packs für die wichtigsten Titel zu veröffentlichen, darunter auch Lineage 2. Für voraussichtlich 2,50 Euro können Spieler dann im Handel die nötige Software samt 14 Tagen Spielzeit erwerben. „Das reicht hin, um sich in Lineage 2 zu verlieben oder festzustellen, dass man ein Weichei ist“, witzelt Veteran Noway und ist sich sicher, dass wir in vier Jahren wieder bei ihm anklopfen werden – wenn Lineage 2 seinen achten Geburtstag feiert...

Einen guten Eindruck vom PvP in Lineage 2 vermitteln auch n0as Videos, z.B. dieses hier .