Wo immer Hermann Peterscheck auftaucht, wird viel geredet. Der gesprächige Mann produziert Jumpgate Evolution und im Gegensatz zu manchem seiner Kollegen sieht man ihm an, dass er sein Spiel liebt. Und so kommt es, dass man Peterscheck auch die eine oder andere Information zum kommenden Sci-Fi-MMOG entlocken kann, die er vielleicht so detailiert gar nicht auszuplaudern gedachte.

So wissen wir aus ein paar aktuellen Interviews, dass Jumpgate Evolution keine Klassen kennt. Spieler haben die Freiheit, mit einem Charakter unterschiedlichen Berufen nachzugehen. Damit ist klar, dass der Fokus auf den Schiffen liegen wird. Je nach Gattung und Konfiguration, darf man jeder erdenklichen Tätigkeit nachgehen.

Als Spieler von MMOGs zählt sich Peterscheck selber zu den Anhängern des PvP. Damit wird dieses Element in Jumpgate Evolution garantiert nicht zu kurz kommen. Allerdings hat der Entwickler mehr im Sinn: Anders als in vielen MMOGs werden in Jumpgate Evolution die Spieler nicht bestraft, wenn sie auf die Jagd gehen - sie werden gefördert. Attraktive Belohnungen sollen zum Kämpfen gegen andere Piloten ermutigen und auch so manche friedfertige Natur dazu bringen, die Laserkanonen sprechen zu lassen.

Am kommenden Wochenende sollten sich Sci-Fi-Fans auf der Role Play Convention 2008 in Münster am Stand von gamona selbst von Peterschecks Eifer an der Sache überzeugen und unbedingt eine Runde im All drehen.

Jumpgate Evolution ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.