Wie die jüngsten Videos von Jumpgate Evolution beweisen, bringt NetDevil in seinem Sci-Fi-MMOG das Weltall zum Glühen. Die Hardware soll das dennoch kalt lassen. Und hätten die Entwickler die Systemanforderungen für den heiß ersehnten Titel am ersten April veröffentlicht, man hätte glauben können, es handle sich um einen Aprilscherz.

"Bei der Entwicklung von Jumpgate Evolution haben wir die Systemanforderungen bewusst gering gehalten, um sicherzustellen, dass das Spiel auf allen Arten von PCs einwandfrei läuft", erklärt Scott Brown, Präsident von NetDevil und schwärmt:

"Jumpgate Evolution sieht nicht nur auf Highend-Systemen fantastisch aus, sondern ist auch auf älteren PCs immer noch ein unglaublich aufregendes und grafisch ansprechendes Spiel. Darüber hinaus können dank der geringen Systemanforderungen mehr Spieler teilnehmen, was letztendlich bedeutet, dass mehr Leute in den massiven Weltraumschlachten, die Jumpgate Evolution zu einem so spannenden Erlebnis machen, miteinander spielen können."

Und auch bei Publisher Codemasters ist man angetan von der technischen Anspruchslosigkeit der Software:

"Durch die Kombination an hoch skalierbaren PC-Anforderungen, verschiedenen Peripherieoptionen und einer einfachen Steuerung, die zudem viel Spaß bringt, eröffnen wir Jumpgate Evolution einer deutlich breiteren Kundenbasis an PC-Spielern, von denen einige möglicherweise noch keine MMOs gespielt haben," hofft David Solari, Vizepräsident von Codemasters Online und garantiert: "Als spannende "Twitch"-basierte Weltraum-Action ist Jumpgate Evolution ein völlig einzigartiges und für den MMO-Markt leicht zugängliches Spiel."

Und tatsächlich scheint all die Schwärmerei der Verantwortlichen nicht übertrieben, denn das Spiel läuft doch tatsächlich unter Windows XP schon ab einem Pentium 4 mit 1,4 GHz und 512 MB RAM und einer 64 MB Grafikkarte. Da ist es wohl langsam an der Zeit, das eingemottete Notebook aus dem Keller zu holen!

Jumpgate Evolution ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.