Die meisten Szenarien in Computerspielen sind breitgetreten: Kämpfe gegen Drachen, Dämonen, postapokalyptische Rachefeldzüge, finstere Bedrohungen aus noch dunkleren Ecken des Weltalls... Hero 108 geht hier einen anderen Weg, denn im Vordergrund der Geschichte steht der Kampf Mensch gegen Tier!

Die Geschichte des MMOGs Hero 108 basiert auf der gleichnamigen US-Cartoon-Serie und dreht sich um den finsteren High Roller, der die Tiere der Welt dazu aufgewiegelt hat, die Menschheit anzugreifen. Eine Allianz aus freundlichen Tieren und Menschen stellt sich nun dieser Bedrohung und will High Roller ausschalten. Was sich wie eine Geschichte für Kinder anhört, scheint sich auch in der Grafik zu bestätigen.

Comicfiguren und bunte Farben bestimmen das Bild. Und dennoch ist Hero 108 kein Spiel für kleine Kinder, denn auch hier wird ordentlich gekämpft. Zunächst steht die Erschaffung eines Helden auf dem Programm. Ihr wählt einen der acht Charaktere Lin Chung, Mystique Sonia, Hurrican Lee, Latifah, Mighty Ray, Archer Lee, Kowloon und Mr. No Hands. Jeder Charakter besitzt andere Fähigkeiten. Während beispielsweise Mighty Ray der durchschlagkräftige Kämpfer ist, setzt Archer Lee auf Pfeil und Bogen und Mystique Sonia nutzt Magie, um die Feinde auszuschalten. Wer seine Helden im Spiel gerne individualisiert, ihnen eine persönliche Note verleihen möchte, um sich von Mitspielern zu unterscheiden, der wird von Hero 108 enttäuscht sein. Denn hier könnt ihr den Charakter nicht anpassen und müsst mit dem Vorlieb nehmen, was euch das Spiel serviert.

Hero 108 - Einfach tierisch!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 12/141/14
Hero 108 basiert auf der gleichnamigen TV-Cartoonserie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nach der Charaktererschaffung entlässt euch das Spiel entweder in ein Tutorial oder direkt in die feindselige Welt. Hier erwartet euch ein Action-Rollenspiel, in dem ihr gemeinsam oder alleine loszieht und Kreaturen zur Strecke bringt. Durch rasante Kämpfe erntet ihr Erfahrungspunkte und bessere Ausrüstung. Ihr lernt neue Fähigkeiten oder verbessert bereits vorhandene – nach jedem Levelaufstieg müsst ihr allerdings zurück in eine der Städte des Spiels, um hier neue Fertigkeiten zu kaufen. Dies ist auf Dauer etwas nervtötend und zeitraubend, da es den Spielfluss unterbricht. Natürlich möchte man nach einem Levelaufstieg sofort neue Fähigkeiten haben, um sich den härteren Gegnern stellen zu können. Doch diesen Plan macht die Riese zurück in eine der Städte zunichte. Dafür motivieren die flotten und actiongeladenen Kämpfe mit viele Spezialattacken, Combo-Angriffen und dem lustigen Comic-Charme.

Mit der Zeit wird euer Held mit der Zeit immer besser und kann sich gefährlicheren Monstern stellen. Selbstverständlich dürfen auch Quests in einem Online-Abenteuer nicht fehlen. Dazu sprecht ihr mit den NPCs, die ihr überall verstreut findet. In den meisten Fällen weisen diese euch nun den Weg zu einem Teleporter, der euch in eine Instanz bringt. Hier müsst ihr das vorgegebene Ziel erfüllen, was meist mit einem Kampf gegen einen Bossgegner erreicht wird. Hier winken euch dann Belohnungen wie bessere Ausrüstung oder sogar Reittiere, durch welche ihr euch schneller in der Welt fortbewegt. Vor allem diese Bosskämpfe sind in einer Gruppe spaßig und auch spektakulär in Szene gesetzt. Dies motiviert, neue Quests anzunehmen und mit einer guten Gruppe Instanzen zu erforschen.

Nichts für Tierschützer

Obwohl ihr alle Quests auch alleine absolvieren könnt, lohnt es sich natürlich, eine Gruppe zu bilden. So steigen nicht nur eure Chancen in den Kämpfen, im Team kann auch taktischer vorgegangen werden, wenn dieses aus Nah- und Fernkämpfern und etwa Heilern besteht. Abgesehen von Instanzen reist ihr auch durch eine offene Spielwelt, in der euch immer wieder neue Monster begegnen. Das Design dieser Welt zeigt den Ideenreichtum, welchen die Entwickler in das Spiel haben fließen lassen. Wüsten und Wälder im Comic-Stil erschaffen eine fröhliche Atmosphäre, die sich wohltuend von anderen Düster-MMORPGs abhebt.

Bunter Cartoon-Spaß mit schneller Action und ungewöhlichem Szenario.Ausblick lesen

Wie in jedem MMOG könnt ihr euch an in PvP-Kämpfen messen, allerdings erst, wenn ihr Stufe 20 erreicht habt. Dann dürft ihr die Arena betreten und andere Spieler herausfordern. Grafisch geht Hero 108 einen ganz eigenen Weg. Der Cartoon-Stil spricht sicherlich eher Jugendliche an. Vor allem diejenigen, die mit der TV-Serie vertraut sind, werden sich in der bunten Welt wohlfühlen. Doch auch alle anderen, die sich auf das Szenario einlassen, werden in der Comic-Welt lustige Abenteuer erleben, gegen abgedrehte Monster kämpfen und die humorvolle Welt erforschen.

Hero 108 - Einfach tierisch!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 12/141/14
Hero 108 setzt auf viel Jumor im Design der Kreaturen und der Welt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hero 108 richtet sich überwiegend an Einsteiger in die Welt der MMOGs. Weder das Skill- noch das Charaktersystem sind übermäßig komplex und schon gar nicht kompliziert. Kämpfe laufen wie in einem Action-Rollenspiel simpel und schnell ab. Erfolgserlebnisse stellen sich schon nach wenigen Spielminuten ein. Auch das Quest-Tagebuch listet alles bis ins kleinste Detail, sodass keine Information und kein Schritt übersehen werden kann.

Wer also als erfahrener MMO-Spieler ein Auge auf Hero 108 geworfen hat, der fühlt sich vielleicht unterfordert. Wer sich dennoch auf Hero 108 einlässt, kann trotzdem aufgrund des Humors Spaß haben.