Guild Wars 2: Path of Fire - Infos

Guild Wars 2: Path of Fire ist die zweite Erweiterung für das erfolgreiche MMORPG Guild Wars 2. Die Entwickler von "ArenaNet" brachten zuletzt 2015 die erste Erweiterung Guild Wars 2: Heart of Thorns auf den Markt.

In "Paths of Fire“ erwartet euch nun ein neues Abenteuer, der Gott Balthasar ist zurückgekehrt und er ist wütend und verwüstet Tyrias. Der Gott des Krieges und des Feuers will nun mit einer Armee aus Eiferern die Grundpfeiler der Welt in Flammen aufgehen lassen und die Alt-Drachen vernichten. Ihr müsst seine Armee aufhalten und die Menschheit retten.

Die Story von Guild Wars 2: Path of Fire

Ihr werdet ihr die Kristallwüste und ins Königreich Elona geschickt, das bereits in Guild Wars: Nightfall eine Rolle spielte. Anscheinend wurde das Gleichgewicht der Magie aufgehoben und ihr sollt euch auf die Jagd nach dem skrupellosen Gott Balthasar begeben, dessen Ideen und Pläne die Existenz Tyrias gefährden. Zusammen mit seinen Verbündeten ist Balthasar eine Bedrohung für die Kristallwüste und das naheliegende Königreich.

Habt ihr den Release-Trailer zu Path of Fire schon gesehen?

Guild Wars 2: Path of Fire - Launch Trailer3 weitere Videos

Unter dem Namen 'Ein Göttlicher Aufstand' findet das Ganze Einzug ins Spiel, denn der Gott des Feuers und Krieges tauchte überraschend ins Spiel zurück und entpuppte sich anschließend als skrupelloser Manipulator. Obwohl auch er Jahrzehnte lang von der Menschheit als einer der sechs Götter verehrt wurde und sich vor Gebeten kaum retten konnte, holt er nun zum vernichtenden Schlag aus.

Tyrias Helden konnten die erste Phase seines Plans vereiteln, doch nun hat Balthasar eine Armee aufgestellt, um eine Schneise der Zerstörung und des Terrors in die südlichen Länder zu schlagen. Ihr müsst ihn aufhalten, bevor es ihm gelingt, die Grundpfeiler der Welt in Flammen aufgehen zu lassen.

Reittiere kommen ins Spiel

Reittiere werden als komplett neues Feature ins Spiel gebracht. Diese sollen unterschiedliche Eigenschaften besitzen und euch ermöglichen, Strecken in Tyria einfacher und schneller zu bereisen. In der alten Welt könnt ihr eure Reittiere übrigens auch nutzen!

Doch diese Reittiere sollen weit mehr sein, als nur Geschwindigkeitsverstärker. Sie besitzen spezielle Fähigkeiten, die euch über Schluchten springen, hohe Klippen erklimmen oder über Treibsand schweben lassen. Außerdem könnt ihr sie mithilfe des neuen Beherrschungsystems für den Fortschritt von Stufe-80-Helden trainieren und dadurch neue Freiheiten auf euren Erkundungstouren erleben.

Wollt ihr den Beherrschungspfad des Gleitens und alle anderen Beherrschungen aus Heart of Thorns freischalten und nutzen, müsst ihr euch diese Erweiterung übrigens erst kaufen.

Zu Beginn wird es in Guild Wars 2: Path of Fire vier verschiedene Reittiere geben:

  • Raptoren: Raptoren sind flink und widerstandsfähig. Sie sollen einfach abzurichten sein und werden trotzdem als sehr intelligent eingestuft. Sie können große Distanzen mit nur einem Sprung überwinden, wodurch sie besonders bei den Wüstenbewohnern als Reittiere beliebt sind.
  • Schweberochen: Über dem Wasser des Elon-Flusses könnt ihr die Schweberochen antreffen, die durch den Besitze großer Luftsäcke schweben können. Sie können zwar nicht fliegen, aber kurze Entfernungen könnt ihr mit ihnen in einer nicht unerheblichen Höhe zurücklegen. Dadurch eignen sie sich besonders zum Überqueren von Treibsand, Flüssen oder Schwefel.
  • Springer: Wie ihr Name bereits andeutet, können Springer enorm hoch springen und dadurch atemberaubende Höhen erreichen. Ihr könnt die Sprünge aufladen und je länger ihr dies tut, desto höher springt euer Reittier. Besonders für hohe Klippen eignet sich der Springer.
  • Schakale: Aus Wüstensand bestehen diese magischen Kreaturen. Durch diese spezifische Gestalt können sie sich über kurze Distanzen teleportieren. Sie wurden von den Dschinn des Ödlands erschaffen und ihr müsst euch in mehreren Prüfungen beweisen, um sie zu zähmen und euch einen der Schakale in den Stall stellen zu können.

Wie ihr diese Mounts in Path of Fire freispielt, erfahrt ihr in unserem Guild Wars 2 Reittier Guide.

Auf die vier Reittiere könnt ihr einen ersten Blick werfen, wenn ihr euch das offizielle Video zu diesem Feature anschaut:

Guild Wars 2: Path of Fire - Erweiterungsfeature Reittiere3 weitere Videos

Neun neue Elite-Spezialisierungen

Ihr könnt euren Charakter auf Stufe 80 weiter entwickeln und anpassen, indem ihr die neuen Elite-Spezialisierungen nutzt. Aus einer Vielzahl neuer Spielstile, Waffen und Eigenschaften dürft ihr wählen und so euren Helden noch weiter individualisieren und verbessern. Es soll in Path of Fire noch mehr Optionen geben, als jemals zuvor!

Wollt ihr des Weiteren die Elite-Spezialisierungen aus der Erweiterung Heart of Thorns nutzen, müsst ihr diese kaufen. Path of Fire hingegen könnt ihr einfach so erwerben und die nachfolgend gelisteten Spezialisierungen nutzen. Dann bleiben euch bei Nichtkauf allerdings die HoT-Spezialisierungen verschlossen.

KlasseSpezialisierungBeschreibung
Ingenieur Holoschmied Holoschmiede machen sich die Kraft der Sonne zunutze und erschaffen mit ihrer Hilfe halbfeste Konstrukte aus Licht. Sie kämpfen mit Schwertern und greifen in ihrem flüchtigen Photonenschmiede-Modus auf mächtige Lichtwaffen zurück.
Wächter Aufwiegler Diese eifrigen Wissenshüter verstehen sich auf die Beschwörung magischen Feuers. Im Nahkampf setzen sie Äxte und Mantras ein. Ihre Tugenden werden durch beschworene Folianten ersetzt. Diese Folianten dienen den Aufwieglern als Waffen, mit denen sie Feinde maßregeln und Verbündete beschützen.
Dieb Scharfschütze Scharfschützen sind Söldner. Sie pirschen sich an ihre Ziele heran, markieren sie und überziehen sie mit Bosheit. Auf diese Weise erhöhen sie den Schaden und setzen ihren Opfern mit schädlichen Effekten zu. Gewehre ermöglichen ihnen das gezielte Töten von Gegnern.
Krieger Bannbrecher Die zerbrochenen Klingen der Sonnenspeere sind in den Händen ihrer Nachkommen zu Dolchen geworden. Mit diesen Waffen greifen Bannbrecher direkt das Gewebe der Magie an, um es ihren Widersachern zu nehmen. Bannbrecher meditieren, um hinter die Verteidigung ihrer Gegner zu blicken und setzen ihr Adrenalin für Gegenangriffe ein.
Mesmer Illusionist Illusionisten bewegen sich wie Treibsand durch den Kampf. Anstatt Angriffen auszuweichen, ziehen sie es vor, sich zu tarnen. Ihre eleganten, wirbelnden Äxte und ihre Prisma-Spiegel sind von trügerischer Schönheit – und ebenso tödlich.
Nekromant Pestbringer Pestbringer kanalisieren ihre Lebenskraft in den Wüstensand, um Schatten herbeizurufen, die ihnen aufs Wort gehorchen. Die Schatten fügen den Gegnern der Pestbringer Schaden zu und erschaffen Schilde für ihre Verbündeten. Mit Bestrafungs-Fertigkeiten peinigen Pestbringer ihre Widersacher. Den Weg zur Vernichtung ihrer Gegner erleuchten sie mit Fackeln, die sie als Waffen verwenden.
Elementarmagier Weber Weber können sich auf zwei verschiedene Elemente gleichzeitig einstimmen. Dabei jonglieren sie die Elemente geschickt von Hand zu Hand und kombinieren sie zu einem mächtigen Effekt. Im Kampf bevorzugen Weber Schwerter und kanalisieren die Kraft der Elemente mithilfe ihrer Haltungs-Fertigkeiten.
Waldläufer Seelenwandler Das Band zwischen dem Seelenwandler und seinem Tiergefährten ist so stark, dass die beiden im Geiste eins werden können. Wenn der Seelenwandler seinen Tiergefährten kanalisiert, werden die beiden zu einer Einheit. Der Seelenwandler kann dann mit fangzahngleichen Dolchstößen angreifen und die Fähigkeiten seines Tiergefährten und dessen Archetyps einsetzen.
Widergänger Abtrünniger Kalla Flammenklinge, die legendäre Revolutionärin der Charr, verleiht Widergängern, die sie aus den Nebeln herbeirufen, die Macht ihres Trupps. Abtrünniger nutzen im Kampf einen Kurzbogen, mit dem sie beschworene Pfeile durch Nebel-Portale feuern, um ihre Feinde zu überrumpeln.

- Guild Wars 2: Path of Fire

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 169/1781/1
Ein Elementarmagier mit Weber-Spezialisierung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Weltbosse und Kopfgelder

Um eure Abenteuer in Tyria noch interessanter zu gestalten, gibt es neue Kopfgeldaufträge für Boss-Events. Diese können von allen Spielern angenommen werden und belohnen euch mit netten Items. Außerdem kommen erneut richtige Weltbosse ins Spiel, die ihr in der Welt finden können. Diesen könnt ihr euch dann unabhängig von den Kopfgeldern jederzeit stellen.

Die eigene Gilden-Halle

Ihr dürft euch in Guild Wars 2: Path of Fire über eure eigene Gilden-Halle freuen. Falls ihr euch also schon immer einmal ein eigenes Zuhause gewünscht habt, in dem ihr nicht auf Gildenmitglieder verzichten müsst, seid ihr hier genau richtig. Um die Gilden-Halle jedoch zu beanspruchen und vollständig aufzuwerten, müsst ihr auch Guild Wars 2: Heart of Thorns besitzen.

Guild Wars 2: Path of Fire Editionen

Guild Wars 2: Path of Fire wird in drei verschiedenen Versionen im Vorverkauf auf der offiziellen Webseite angeboten. Wenn ihr euch das Spiel im Vorverkauf sichert, erhaltet ihr einen Skin für eine Sonnenspeer-Waffe eurer Wahl, einen Miniatur Balthasar sowie den Titel "Elonischer Gesandter". Die anderen Boni erhaltet ihr immer, wenn ihr euch Path of Fire im offiziellen Guild Wars 2-Shop kauft.

Path of Fire VersionInhaltPreis
Standard Die Erweiterung mit allen Features (außer den Gilden-Hallen bei Nichtbesitz von Heart of Thorns), ein Level-80-Boost für einen eurer Charaktere. 29,99 Euro
Deluxe Die Erweiterung mit allen Features (außer den Gilden-Hallen bei Nichtbesitz von Heart of Thorns), ein Level-80-Boost für einen eurer Charaktere, 1 zusätzlicher Charakterplatz, Identitätsreparaturkit (ändert Aussehen und Namen eines Charakters), Präsenz des Speermarschalls (Kleidungsset: Gewand des Speermarschalls) und Dauerpass für "Lilie von Elon" (luxuriöses Flussschiff-Casino). 54,99 Euro
Ultimate Die Erweiterung mit allen Features (außer den Gilden-Hallen bei Nichtbesitz von Heart of Thorns), ein Level-80-Boost für einen eurer Charaktere, 1 zusätzlicher Charakterplatz, Identitätsreparaturkit (ändert Aussehen und Namen eines Charakters), Präsenz des Speermarschalls (Kleidungsset: Gewand des Speermarschalls) und Dauerpass für "Lilie von Elon" (luxuriöses Flussschiff-Casino) und 4.000 Edelsteine. 79,99 Euro

Benötigt ihr die erste Erweiterung Heart of Thorns, könnt ihr diese an der Kasse hinzufügen und so beide Erweiterungen zusammen kaufen. So kostet euch dieses Addon 20,00 Euro zusätzlich zu Path of Fire. Doch auch könnt ihr während des Bezahlvorgangs noch weitere Features hinzufügen wie die komplette Lebendige Welt Staffel 2, Miniaturen oder Charakterplätze. Hier müsst ihr allerdings abwägen, ob der Kauf dieser Dinge im Shop günstiger für euch wäre, als ein Kauf im Edelsteinshop.

Tipps, Tricks & Guides zu Guild Wars 2: Path of Fire