Krieger sind die härteren Gesellen unter den Klassen. Sie sind schnell, zäh, stark und haben die breiteste Auswahl an Waffen und Rüstungen. Ein Krieger ist ein Meister des offenen Kampfes aus der Nähe. Ob mit einer scharfen Axt, einem schweren Hammer, einem langen Schwert oder einer wuchtigen Schusswaffe: Diesen Jungs ist es egal, womit sie euch besiegen.

Und weil Waffen alleine schnell langweilig werden, baut der Krieger zusätzlich noch Adrenalin im Kampf auf, das seine bereits verheerenden Angriffe nochmal verstärkt. Jede Auseinandersetzung mit einem Krieger sollte möglichst nicht im Nahkampf ausgetragen werden, sofern ihr nicht der Krieger seid…

Waffen und Fähigkeiten

Dass der Meister des Kampfes auch die größte Auswahl an benutzbaren Waffen mitbringt sollte jedem klar sein. In der Haupthand finden sich Schwerter, Äxte oder Streitkolben. Als Nebenhandwaffen taugen diese drei ebenso. Zusätzlich zu Schildern oder Kriegshörnern. Wenn man sich nur für eine große Waffen entscheiden will, hat man die Auswahl zwischen Langbögen, Gewehren, Zweihändern und Hämmern.

Guild Wars 2 - Winter Update 201642 weitere Videos

Die Nutzung der Waffen ähnelt stark dem Vorgänger. Während Schwerter allgemein für Schaden verwendet werden, nutzt man Äxte, um schnell viel Adrenalin aufzubauen. Hämmer schlagen Feinde nieder, um dem Krieger Zeit zu verschaffen oder Angriffe zu unterbrechen. Im Fernkampf werden Gewehre genutzt, um auf ein einzelnes Ziel viel Schaden zu verursachen, wohingegen die Bögen eher für Flächenangriffe gedacht sind.

Adrenalin

Ein echter Kämpfer fällt in einen Trancezustand während dem Kampf. Er baut Adrenalin auf, je länger er kämpft und baut es mit manchen Fähigkeiten wieder ab. Je höher der Adrenalinpegel, desto effektvoller ist der ausgeführte Angriff. Äxte verstärken den Aufbau der Ressource, was den Adrenalinjunkies unter euch sicher ein schöneres Leben beschert.

Haltungen

Haltungen stellen flexible Anpassungen des Kriegers an den jeweiligen Kampf dar. Ändert der Krieger seine Haltung, erhält er dafür einen anderen Effekt. Berserker unter euch beispielsweise erhalten eine bessere Generation von Adrenalin. Je nach Situation wählt man eine andere Haltung.

Die Banner ähneln den Symbolen der Wächter. Ein Banner gibt dem Krieger und seiner Gruppe einen Bonus, je nachdem, welches Banner genutzt wird. Man kann das Banner tragen und es dann kurz vor dem Kampf in den Boden rammen. Dadurch kann man selber weiterkämpfen und hat dennoch den Bonus des Banners. Klassische Flächenverstärkung eben, die man transportieren kann.

Aufladbare Fähigkeiten

Manche Fähigkeiten des Kriegers werden verstärkt, wenn man den Knopf dafür gedrückt hält. Je länger man hält, desto stärker wird dabei der Effekt. Logisch, oder?

Schreie

Auch die Schreie ähneln stark den Rufen des Wächters. Schreie sind aber meist offensiver Natur. Ansonsten wirken sie exakt gleich wie beim Wächter: Man schreit in die Luft und verteilt an die Zuhörer einen Stärkungszauber oder aber an Feinde eine Schwächung.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: