Neben den Sammelberufen, die jeder Spieler von Anfang an frei ausüben kann, gibt es noch die sogenannten Herstellungsberufe, die dafür benötigt werden, die gesammelten Materialien zu verarbeiten und daraus nützliche Gegenstände wie Waffen, Rüstungen, Tränke oder Essen herzustellen.

Folgende Herstellungsberufe stehen euch in Guild Wars 2 zur Verfügung:

Juwelenschleifer

Spezialisierung: Der Juwelenschleifer ist auf die Herstellung von Schmuckstücken wie Amulette, Ohrringe oder Ringe spezialisiert. Auch die Herstellung von seltenen Sockelsteinen, die eure Attribute steigern, gehört zu seinen Aufgaben. Juwelenschleifer werden nie arm sein, denn von ihnen hergestellte Gegenstände erfreuen sich großer Beliebtheit und bringen ordentlich Profit.

Guild Wars 2 - Winter Update 201642 weitere Videos

Koch

Spezialisierung: Der Beruf Koch gehört in Guild Wars 2 zu den fortgeschrittenen Berufen. Das liegt zuallererst daran, dass es neben der üblichen Währen wie Kupfer, Silber und Goldmünzen auch Karma benötigt, das ihr bei verschiedenen dynamischen Events erhaltet. Somit ist dieser Beruf nicht nur teurer, sondern auch, aufgrund der vielen Zutaten, erheblich platzraubender als andere Berufe.

Dieser Beruf lohnt sich jedoch, denn die gekochten Leckereien geben euch nicht nur temporäre Boni auf auf eure Werte, sondern können euch auch beim Finden magischer Gegenstände hilfreich sein.

Waidmann

Spezialisierung: Der Waidmann ist auf die Herstellung von Fernkampfwaffen spezialisiert. Dazu gehören Waffen wie Lang- oder Kurzbogen, Pistole, Gewehr oder eine Harpunenschleuder. Auch die Herstellung von Begleithandwaffen gehört dazu. Sachen wie Fackeln, Kriegshörner oder Sigillen, die auf Waffen angewendet werden, können von einem Waidmann hergestellt werden.

Waffenschmied

Spezialisierung: Der Schwerpunkt eines Waffenschmieds liegt bei der Herstellung von Nahkampfwaffen. Dazu gehören Äxte, Dolche, Großschwerter, Hämmer, Schwerter, Speere sowie Streitkolben und Schilde. Auch die Herstellung von Sigillen, die man auf jede Waffe anwenden kann, gehört zu seinem Beruf.

Konstrukteur

Spezialisierung: Der Konstrukteur befasst sich mit der Herstellung von magischen Waffen. Dazu gehören Stäbe, Zepter, ein Fokus oder ein Dreizack. Außerdem kann er Sigillen herstellen, die auf jeder Art von Waffe angebracht werden können. Vor allem Elementarmagier, Mesmer, Wächter oder Nekromanten sind auf die Dienste eines Konstrukteurs angewiesen.

Schneider

Spezialisierung: Der Schneider ist ein Handwerker, der sich auf die Herstellung leichter Rüstungen spezialisiert hat. Auch die Herstellung von Taschen und Runen gehört zu seinem Beruf. Die hergestellten Rüstungsteile können nur von Elementarmagier, Mesmer und Nekromanten getragen werden, was den Schneider-Beruf für diese Klassen besonders attraktiv macht.

Lederer

Spezialisierung: Der Lederer stellt mittlere Rüstung, Taschen und Runen her. Da die hergestellten Rüstungsteile nur von Waldläufern, Dieben und Ingenieuren getragen werden können, ist vor allem für diese Klassen ein Lederer-Beruf die erste Wahl.

Rüstungsschmied

Spezialisierung: Der Rüstungsschmied ist auf die Herstellung schwerer Rüstungen spezialisiert. Auch die Herstellung von Taschen und Runen gehört in sein Repertoire. Die hergestellten Rüstungsteile können nur von Kriegern und Wächtern getragen werden, was den Beruf des Rüstungsschmiedes speziell für diese Klassen attraktiv macht.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: