Seit gestern darf sich die Community von Guild Wars an einem neuen Update erfreuen. Zwar hat sich Arena.net hauptsächlich das Balancing einiger Fertigkeiten vorgenommen, doch auch Abenteurer mit einem Hang fürs Asiatische kommen diesmal nicht zu kurz.

Ab sofort stehen nämlich die japanischen Distrikte für die virtuellen Besuche offen. Die vollen Patchnotes gibt es wie immer im Dev-Journal von Community Manager Martin Kerstein nachzulesen.

Guild Wars ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.