Auch in dieser Woche gibt es wieder ein Update zum Online Rollenspiel Guild Wars. Entwickler Arena.net hat erneut einige Änderungen und Verbesserungen fertig gestellt, diese stehen per Auto-Update für alle Spieler zur Verfügung. Hier alle Neuerungen in der Übersicht:

* Für Spieler auf den europäischen Servern wird es verschiedene Distrikte für die folgenden unterstützten Sprachen geben: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Spieler werden standardmäßig in jenem Distrikt platziert, der ihrer gegenwärtigen Sprachauswahl entspricht. Sie können aber nach wie vor in jeden verfügbaren Distrikt reisen.

* Um einen Gildenkampf zu beginnen und eine Herausforderung auszusprechen oder anzunehmen, benötigt jedes Team mindestens einen Gildenoffizier. Dieses System soll dabei helfen, die Möglichkeit mutwilliger oder achtloser Handlungen durch ein Gildenmitglied einzuschränken und dadurch die Wertung von Gilden besser zu schützen.

* Gewonnene Runen werden vor ihrer Identifizierung Informationen wie ihre Klasse und ob sie klein, groß oder überlegen sind, anzeigen. Das Identifizieren ist nach wie vor notwendig, um das Attribut der Rune anzuzeigen und sie freizuschalten. Diese Änderung betrifft nur neu gewonnene Runen und gilt nicht rückwirkend auf bereits vorhandene, nicht identifizierte Runen.

* Etlichen Karten hoher Stufen werden zusätzliche Bossmonster-Orte hinzugefügt. Damit wird die Rate, mit der Spieler Elite-Fertigkeiten erhalten, erhöht.

Guild Wars ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.