Diese Woche implementieren NCsoft und Guild Wars Entwickler ArenaNet ein neues Belohnungssystem für Spieler gegen Spieler Gefechte. Wer gegen andere Abenteurer antritt, kämpft um die Gunst des Kriegsgottes Balthazar. Der gute Geselle tauscht Erfahrungspunkte gegen besondere Gegenstände, wie spezielle Waffen und Rüstungen ein. Diese Belohnungen werden von allen PvP-Charakteren auf dem Account geteilt und für erfolgreiche Schlachten vergeben. In den hochstufigen Arenen gibt es schneller Belohnungen als auf den Schlachtfeldern niederer Stufen. Turniere sowie Gildenkämpfe erfordern den größten organisatorischen Aufwand und werden deshalb am höchsten belohnt. Je höher der Rang einer Gilde, desto höher sind die Preise für Siege in Gildenkämpfen. Bislang konnten solche Gegenstände nur im Kooperativen Modus erspielt werden. Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der offiziellen Guild Wars Website.

"Guild Wars zielte schon immer auf die Ausgewogenheit von PVP-Action und kooperativem Rollenspiel ab", so Stephen Reid, Content- und Community Manager NCsoft Europe. "Verbunden mit der Möglichkeit, einen PVP-Only-Charakter direkt mit dem Höchstlevel zu beginnen, verliert der Gelegenheitsspieler mit dem neuen System die Furcht davor, sich mit Hardcore-Zockern im Kampf zu messen. Das neue Belohnungssystem treibt die Ausbalancierung von PVP und Gemeinschaftsspiel einen weiteren Schritt voran und ermöglicht es dem Gamer, Guild Wars so zu spielen, wie er es am liebsten mag."

Guild Wars ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.