Noch sechs Tage, dann ist es so weit: Die MMORPG-Hoffnung Guild Wars geht an den Start. Der besondere Clou bei diesem MMO ist, dass im Gegensatz zu anderen Online-Rollenspielen keine monatlichen Gebühren fällig werden. Bereits vor wenigen Tagen konnten wir der Community-Managerin Gaile Gray in einem Interview einige interessante Informationen

entlocken. Heute können wir euch ein besonderes Schmankerl präsentieren. Wir haben - exklusiv in Deutschland - frische Informationen und Screenshots ergattern können, die sich mit acht bislang völlig unbekannten Regionen beschäftigen. Wir bitten euch zu beachten, dass die Übersetzungen der Regionen-Namen von uns vorgenommen wurden!

Guild Wars - gamona on Tour: Interview mit Jeff Strain20 weitere Videos

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Ascalon (Ascalon):

Das Königreich von Ascalon ist der Ort in Guild Wars, an dem für alle Spieler das Abenteuer beginnt. Eine warme Brise bläst von Norden her, das Grad wiegt sich sanft im Wind und die Blätter rascheln über die ausgetretenen, schmutzigen Pfade. Die Menschen hier sind freundlich und hilfsbereit und werden euch immer wieder zur Hand gehen oder um einen kleinen Gefallen bitten. Kein anderer Ort in ganz Tyria ist so ruhig und friedlich wie Ascalon.

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken


Kristallwüste (Crystal Desert):

Die Kristallwüste ist ein Ort voller mächtiger mystischer Energien. Jahrhundertelang haben ganze Kulturen Pilgerfahrten dorthin unternommen, um im brennend heißen Sand spirituelle Sühne zu leisten. Ihre Knochen liegen verstreut in den Dünen, wie ein stummes Mahnmal an diese unwirtliche Umgebung. Der einzige andere Beweis ihrer Existenz sind die ausgehöhlten, verwitterten Gebäude, die von diesen kurzlebigen Zivilisationen übrig geblieben sind.

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken


Feuerinsel-Kette (Fire Island Chain):

Die grollende Wut der Feuerinsel-Vulkane lässt sich nur mit dem Zorn der Götter vergleichen. Bäche von geschmolzener Lava wälzen sich langsam aber unaufhaltsam in Richtung des offenen Meeres. Immer wenn einer dieser glühend heißen Flüsse geschmolzenen Gesteins das Wasser erreicht, schießt ein Schwall heißen Dampfes in den verdunkelten Himmel. Es gibt nur sehr wenig, das im Schatten der Vulkane überleben kann - doch was sich dort findet, sollte nicht unterschätzt werden.

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken


Kryta (Kryta):

Sollte es irgendwo ein Paradies geben, dann gäbe es wohl nur einen Ort, der ihm in Sachen Schönheit Konkurrenz machen könnte: Kryta. Kristallklare Oceane vereinigen sich an den Küsten mit alabasterfabenem Sand, dahinter erblickt das Auge strohgedeckte Dächer und steinerne Tempel. Kryta, eines der drei großen Königreiche, ist es besser ergangen als den anderen beiden. Die Zivilisation blüht noch immer, während die anderen im Krieg liegen oder bereits vollständig zerstört wurd en.

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Der Maguuma Dschungel (The Maguum Jungle):

E
s gibt zu fürchten in den Weiten des Dschungels. Die oberen Bereiche des Maguuman Dschungels sind ausgedörrt, rissig und trocken - das Werk der riesigen, dornenbewehrten Bäume, deren Wurzeln das gesamte Wasser in die oberen Schichten des Bodens gesaugt haben. Aber tief unten, am Boden der Täler, wo die Sonnenstrahlen nicht mehr hinreichen und die Feuchtigkeit sich in schattigen Pfützen sammelt, tobtnoch immer der Kampf ums Überleben. Wer sich erfolgreich gegen die dort ansässigen Kreaturen wehrt, fällt den Pflanzen zum Opfer.

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken


Das versengte Ascalon (Post Searing Ascalon):

Das gespentische Antlitz, voller verbogener und verbrannter Trümmer, erzählt die Geschichte vom Schicksal Ascalons besser, als jeder Barde es je könnte. Der Tag des Feuers war wie jeder andere. Die Sonne schien, Menschen gingen ihrem Tagwerk nach - bis plötzlich Feuer und Schwefel vom Himmel regneten. Der große nördliche Schutzwall brach zusammen, und die Bestien des Nordens fluteten in Städte und Dörfer hinein. Mit einem vernichtenden Schlag war das einst so mächtige Königreich am Boden zerstört.

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Nördliche Frostpitzen (Nothern Shiverpeaks):

Mehr als dreitausend Meter über dem Meeresspielgel herrscht auf den Gipfeln der Frostspitzen das ganze Jahr eisiger Winter. Nur zwei Pässe sind bekannt zwischen den unzähligen Gipfeln. Der nördliche davon, der Borlin Pass, wird momentan von fremdenfeindlichen Zwergen gehalten, die nicht allzu scharf darauf sind, irgend jemandem den Zutritt zu ihrem Territorium zu gewähren. Betreten des Passes auf eigene Gefahr!

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken


Südliche Frostspitzen (Southern Shiverpeaks):

Die Zwergenstämme, die in den Frostspitzen leben, waren einst unter gemeinsamer Führung vereint. Doch diese Tage sind längst vorbei, und es tobt ein Bürgerkrieg zwischen den Zwergen. Der König der Zwerge und seine loyalen Untergebenen halten nur noch eine Festung tief im Süden, und auch diese Burg droht gegen eine große Übermacht zu fallen. Lasst euch nicht vom ruhigen Anblick fallenden Schnees taäuschen. Die Frostspitzen-Berge sind im Aufruhr!

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Nördliche Frostpitzen (Nothern Shiverpeaks):

Mehr als dreitausend Meter über dem Meeresspielgel herrscht auf den Gipfeln der Frostspitzen das ganze Jahr eisiger Winter. Nur zwei Pässe sind bekannt zwischen den unzähligen Gipfeln. Der nördliche davon, der Borlin Pass, wird momentan von fremdenfeindlichen Zwergen gehalten, die nicht allzu scharf darauf sind, irgend jemandem den Zutritt zu ihrem Territorium zu gewähren. Betreten des Passes auf eigene Gefahr!

Guild Wars - Exklusiv bei gamona: Screenshots und Infos zu acht Regionen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 181/1911/191
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken


Südliche Frostspitzen (Southern Shiverpeaks):

Die Zwergenstämme, die in den Frostspitzen leben, waren einst unter gemeinsamer Führung vereint. Doch diese Tage sind längst vorbei, und es tobt ein Bürgerkrieg zwischen den Zwergen. Der König der Zwerge und seine loyalen Untergebenen halten nur noch eine Festung tief im Süden, und auch diese Burg droht gegen eine große Übermacht zu fallen. Lasst euch nicht vom ruhigen Anblick fallenden Schnees taäuschen. Die Frostspitzen-Berge sind im Aufruhr!