Über Kickstarter versuchen Black Eye Games, die Entwickler des MMORPGs Gloria Victis, die nötigen finanziellen Mittel zusammenzubekommen, um das Onlinespiel veröffentlichen zu können.

Gloria Victis - Ex-Gothic-Macher starten Kickstarter zu neuem MMORPG

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/33Bild 7/391/39
Das MMORPG Gloria Victis orientiert sich am Rollenspiel Gothic.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Interessant ist, dass Steffen Ruehl, der für das Rollenspiel Gothic 1 die Story schrieb, sowie Kai Rosenkranz, welcher für die Musik von Gothic 1 bis 3 und Risen verantworlich war, Teil des Teams sind. Das kommt nicht von ungefähr, wollen Black Eye Games doch ein MMO entwicklen, dass sich an Gothic aber auch an Baldur's Gate orientiert.

Die Welt des Onlinespiels ist stark an unser Mittelalter angelehnt. Entsprechend düster und dreckig soll die Atmosphäre ausfallen. Auch Magie ist sehr selten und wird nur im Verborgenen genutzt. 20 Jahre lang haben Kriege die Welt erschüttert und nun macht ihr euch auf, das Land zu bereisen und Abenteuer zu erleben.

Euren Helden dürft ihr dabei völlig frei, unabhängig von Klassen entwickeln. In den Kämpfen setzen die Entwickler auf ein actionbetontes Non-Target-System, das sich von den Hotkey-Orgien anderer Spiele unterscheiden soll. Auch in Sachen Quests will man neue Wege gehen, indem man nicht-lineare Missionen einführt, welche sich je nach euren Handlungen und Entscheidungen entwickeln.

Offenes PvP, Handel, Gildenkriege, Belagerungen, Turniere und Crafting gehören auch mit zum MMO, welches das Free2Play-Modell nutzen und sich über einen Item-Shop finanzieren soll. Die Entwickler möchten £ 60.000 haben, um Gloria Victis schneller fertigstellen zu können, was rund € 74.000 entspricht. Aktuell stehen sie bei knapp £ 13.000, haben aber noch zwölf Tage zeit, um das Ziel zu erreichen.

Gloria Victis ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.