In der dritten Live-Ausgabe des Produzentenbriefs von Naoki Yoshida durften Fans einige Fragen stellen. Wann wir die PS3-Version von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn zu Gesicht bekommen, befand sich ebenfalls darunter.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - Q&A mit dem Produzenten: PS3-Version wird nächsten Monat gezeigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 261/2731/273
DirectX11 wird zum Launch von A Realm Reborn nicht unterstützt, man möchte es aber nachholen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Informationen sei Mitte Oktober zu rechnen, wobei aber vielleicht schon vorher erste Screenshots veröffentlicht werden. Die bisherigen Bilder zu A Realm Reborn stammen alle von der PC-Fassung.

Über Ideen zu neuen Klassen hatte Yoshida schon in der Vergangenheit gesprochen, derzeit wird überlegt, welche als Nächstes folgen sollen. Neben Samurai und Ninja zählt dazu auch der Musketier. Dazu stellt man sich das Führen von zwei Feuerwaffen sowie doppelläufige Gewehre vor.

Wenn Zeit bleibt, möchte man zudem einen zweiten Job für jede Klasse anbieten. Das dafür zuständige Team ist derzeit mit dem Kampfsystem beschäftigt, doch sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, will man das Thema genauer untersuchen.

Wie schon zu Final Fantasy XIV wird man auch für A Realm Reborn ein Benchmark-Programm für den PC veröffentlichen. Ein weiteres Programm soll darüber hinaus das Erstellen von Charakteren ermöglichen. Man spielt mit dem Gedanken es so zu gestalten, dass diese Charaktere anschließend ins Spiel übertragen werden können.

Alle Fragen und Antworten findet ihr in diesem Forums-Thread.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist für PC, PS3 und seit dem 14. April 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.