Zwar gehört ein Monatsabonnement bei MMOs auf dem PC noch immer zu den gewinnbringenden Finanzierungsmodellen, doch der Trend zu Free 2 Play und Micropayment nimmt immer mehr zu. Aber auch auf Konsolen ist ein Modell mit monatlichen Gebühren nicht gerade unüblich.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - Monatsabonnement auf PC und Konsole

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 283/2971/297
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Trotzdem überrascht es doch etwas, dass Square Enix bei Final Fantasy XIV auf ein Monatsabonnement setzt. Immerhin wird es etwa in All Points Bulletin keine monatlichen Gebühren geben, was somit auch größeren Anklang finden dürfte. Hiromichi Tanaka, der auf der gamescom gegenüber dem Magazin VG247 sprach, wird folgendermaßen zitiert: "Es wird ein 30 Tage-Abo-Modell werden.“

Aktuell ist neben dem PC nur eine PlayStation 3-Fassung in Planung. Eine Xbox 360-Version ist aber auch weiterhin nicht ausgeschlossen. Laut Tanaka haben sich bisherige Gespräche mit Microsoft im Bezug auf den kostenpflichtigen Xbox Live-Service als schwierig ergeben. Ob Xbox Live in Zukunft daher vielleicht sogar kostenfrei werden könnte? Immerhin gibt es seit einigen Monaten Gerüchte um den Wegfall der Gebühren.

Bevor allerdings Final Fantasy XIV für die Xbox 360 erscheinen wird, dürfen sich die PlayStation 3-Besitzer freuen. Sony konnte bei Square Enix Konsolenexklusivität auf Zeit erkaufen.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist für PC, PS3 und seit dem 14. April 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.