Square Enix kündigt neue Änderungen für Final Fantasy XIV an, die das MMORPG weiter verbessern sollen. Neben vielen kleinen Optimierungen gibt es dabei drei große Prioritäten: die Benutzeroberfläche, neue Ziele und Orientierungshilfen sowie die Etablierung einer Community-Plattform.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - Details zu den kommenden Updates

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 285/2971/297
Viele Verbesserungen sind für die nächsten Updates geplant
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Zugriff auf die verschiedenen Menüs in der Benutzeroberfläche soll beschleunigt werden. Dazu sind Anpassungen geplant, um die Bedienung einfacher und intuitiver zu gestalten. Dafür sorgen wird unter anderem ein spezielles UI für die Steuerung mit Maus und Tastatur sorgen. Ist dieses implementiert, kann man zwischen dem derzeitigen Konsolen-UI und dem PC-UI wechseln.

Viele neue Spielinhalte und Gegenstände werden eingebaut und auch der rote Faden im Spiel soll deutlicher hervorgehoben werden. Man wird weniger Zeit benötigen, um in den Charakterklassen aufzusteigen und im Dezember folgen zusätzliche Notorische Monster sowie eine Suchfunktion für Gegenstände. Nach den Updates im Dezember will man auch umfangreichere Tutorials erstellen, um die Spielinhalte für Einsteiger leichter verständlich zu machen.

Ebenfalls erst im nächsten Jahr folgen die gildenähnlichen „Gesellschaften“ zu denen sich Spieler gruppieren können. Die Gesellschaften können eigene Landhäuser oder auch Schiffe besitzen, wodurch den Mitgliedern Zugang zu neuen Spielinhalten gewährt wird.

Mehr Details zu den Änderungen erfahrt ihr auf der offiziellen Webseite.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist für PC, PS3 und seit dem 14. April 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.