Mit dem nächsten Patch zu Final Fantasy XIV werden Spieler endlich ihren eigenen Chocobo reiten dürfen. Die Veröffentlichung des Updates, welches zahlreiche weitere Veränderungen mit sich bringt, ist für nächste Woche geplant.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - Chocobos halten mit nächstem Patch Einzug, erstes Jubiläum steht an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFinal Fantasy XIV: A Realm Reborn
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 273/2741/274
Nur außerhalb von Städten können Chocobos eingesetzt werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um an einen eigenen Chocobo zu kommen, muss man Mitglied in einer der drei Staatlichen Gesellschaften sein und 3.000 Staatstaler zur Hand haben (Betrag steht noch nicht endgültig fest). Dadurch bekommt man ein Zertifikat, dass man an einem Chocobo-Stall gegen einen Chocobo samt Pfeife zum Herbeirufen eintauschen kann.

Wer schneller vorankommen will, aber noch nicht die Voraussetzungen erfüllt, kann auf einen Miet-Chocobo zurückgreifen, der nach Bezahlung für eine bestimmte Zeit zur Verfügung steht. Die ebenfalls neuen Luftschiffe dienen als Fortbewegungsmittel zwischen den drei großen Städten. Gegen ein Entgelt kann man so seine Reisezeit deutlich verkürzen.

Geplant ist, dass Patch 1.19 am 30. September veröffentlicht wird – also zum einjährigen Jubiläum des MMOs. Allerdings ist eine Verschiebung auch nicht ganz ausgeschlossen. Direktor Naoki Yoshida will sich an diesem Tag wieder an die Community richten, diesmal allerdings nicht in einem offenen Brief, sondern vermutlich per Video.

Nach einem Jahr verlangt Square Enix noch immer keine monatlichen Gebühren für das MMO, die PS3-Veröffentlichung steht weiterhin aus. Vielleicht erfahren wir ja zum Jubiläum einige Zukunftspläne.

Die wichtigsten geplanten Änderungen mit Patch 1.19 könnt ihr hier nachlesen. Details zu den Chocobos gibt es hier.

30 weitere Videos

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist für PC, PS3 und seit dem 14. April 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.