Die Alpha-Phase zu Final Fantasy XIV: A Realm Reborn nähert sich langsam dem Ende. Produzent und Direktor Naoki Yoshida nennt in einem neuen Brief an die Community weitere Details zu den Tests.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - Alpha-Test wird demnächst abgeschlossen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 292/2971/297
Nur ein kleiner Teil aller geplanten Inhalte befindet sich in der Alpha-Version.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit Anfang der Woche werden auch Spieler außerhalb Japans per E-Mail benachrichtigt, wenn sie nach ihrer Anmeldung zur Alpha tatsächlich ausgewählt wurden. Da es in Europa weniger Bewerber gab, soll etwa ein Drittel bereits zugelassen worden sein.

Derzeit befindet sich das Spiel in der dritten Phase der Tests, in denen die Server global und 24 Stunden am Tag erreichbar sind. In der vierten und letzten Phase möchten die Entwickler unter anderem testen, Welten zusammenzulegen. Mitte Dezember sollen die Lasttests schließlich abgeschlossen werden. Bis dahin möchte man aber pro Woche noch einige Tausend Tester einbringen, falls es die Kapazitäten zulassen. Wer also noch keine E-Mail erhalten hat, hat noch immer eine Chance.

Im Brief erklärt Yoshida auch einige technische Details zum Alpha-Test und den eigentlichen Servern. Die sind darauf ausgelegt, dass maximal 5.000 Spieler gleichzeitig aktiv sein können. Die Welt von A Realm Reborn ist in 40 Areale aufgeteilt, von denen jedes höchstens 1.000 Spieler gleichzeitig aufnehmen kann. So zumindest die Theorie, denn ob das tatsächlich klappt, möchte man mit den Alpha-Tests herausfinden.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist für PC, PS3 und seit dem 14. April 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.