Als Interplay die Fallout-Rechte an Bethesda verkaufte, gab es eine Vereinbarung, dass Interplay im Gegenzug dafür die Rechte an einem Fallout Online behält. Unter dem Projektnamen Project V13 plant Interplay seit geraumer Zeit an einem MMO im Fallout-Universum, das bis heute allerdings nie offiziell als Fallout Online abgestempelt wurde.


Nun habe Interplay angeblich die Regeln der Trademark-Vereinbarung gebrochen, denn bis zum 4. April 2009 hätten sie mit der finalen Entwicklungsphase beginnen und eine Finanzierung sichern müssen. Zwar hat Bethesda bisher keine rechtlichen Schritte eingeleitet, jedoch wird es im Moment in Erwägung gezogen, um die Vereinbarung zu beenden und Interplay die Lizenz zu entziehen.

Interessant an der Geschichte ist vor allem, dass Interplay erst am zweiten April mitteilte, dass die Finanzierung gesichert sei. Ebenso wurden die Earthrise-Entwickler Masthead Studios mit dem Projekt beauftragt. Eine Stellungnahme von beiden Parteien steht im Moment noch aus.

Fallout Online erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.