Die Geduld der Spieler scheint oft endlos, sie meckern zwar viel, aber doch spielen sie immer wieder willig die Beta-Tester, oft bezahlen sie sogar dafür. Ob sie nun Spiele kaufen, die erst nach zehn Patches halbwegs rund laufen oder Online den Entwicklern helfen Kosten zu sparen, indem sie sich monatelang als kostenlose Spieletester missbrauchen lassen.
Nun scheinen die Spieler langsam aufzuwachen und sich der quasi ausbeuterischen Haltung der Konzerne zu verweigern. Die Fangemeinde von Everquest hat es nun geschafft, dass nach stürmischen Protesten und Aufrufen zu Kauf-Boykotts in den Foren die geplante Veröffentlichung des Addons "Omens of War" zunächst bis August verschoben wurde.

Hauptkritikpunkte sind neben fehlendem oder mangelndem Support die generelle Unzufriedenheit, dass wieder versprochene Features auf sich warten lassen, die Addons daher nur bessere Patches sind, die eigentlich nur die gröbsten Fehler beseitigen. Dass Sony hier reagiert zeigt, dass die Zocker durchaus Druck auf die Hersteller ausüben können, diese Macht sollten sie nutzen, um hochwertige, möglichst fehlerfreie Produkte einzuforden.

Everquest ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.