Virtuelle Welten werden erst reifer, dann älter und eines Tages sterben sie aus. Das ist das unabänderliche Schicksal eines jeden MMOGs. Oder? Das aktuelle E-ON Magazin zu CCPs Weltraum-MMOG EVE Online: Apocrypha beschäftigt sich genau mit diesem Thema und fragt: "Ist die Welt von EVE tatsächlich so persistent, wie sie erscheint?"

Immerhin gehört CCP zu den wenigen Studios, die auch nach Jahren am Markt nicht einmal einen Nachfolger in der Schublade haben und stattdessen auf den Ausbau des altehrwürdigen Titels setzen. Kann das gelingen? Jim Rossignol ist der erfahrene Autor, der den Ausblick in die ungewisse Zukunft eines alternden Universums wagt.

EVE Online: Apocrypha ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.