Eve Online (PC Review)
von Valentin Rahmel

Wir befinden uns im achten Jahrtausend nach Christus. Die Menschen bereisen nun schon seit mehreren 1000 Jahren den Weltraum. Viele Planeten wurden entdeckt, massig Kolonien gegründet und die Gier nach neuen Welten stieg immer weiter an.

Irgendwann entdeckten einige Scouts ein Wurmloch, das zu einer unbekannten Region des Universums führte. Viele abenteuerlustige Entdecker wollten auf in die neue Welt. Der Ansturm war sogar so groß, dass ein weiteres Sternentor errichtet wurde, um noch mehr Bürger nach EVE zu schicken.

Eve Online - Valkyrie Ankündigungs Trailer24 weitere Videos

Aus bislang unerklärlichen Gründen hat sich das Wurmloch dann aber geschlossen, so dass alle Kolonisten von der Heimat abgeschnitten waren. Lange Zeit beherrschte die Anarchie den ganzen Sektor, doch irgendwann begannen die Bürger, die auch einige neue Kulturen kennengelernt haben, eine gewisse Struktur aufzubauen. So teilte sich die Welt in fünf verschiedene Reiche, die versuchen, in diesem Universum zu existieren...

Welche Rolle spiele ich?

Zu Beginn hat der Spieler die Auswahl unter vier von fünf Menschen-Imperien - Amar, Caldari, Gallente oder Minmatar. Das fünfte Imperium namens Jove ist Spielern noch nicht zugänglich und damit sind die technisch überlegenen Jovians auch nicht spielbar. Die Hauptunterschiede aller Klassen liegen in der Geschichte, Startgebieten und den jeweiligen Raumschiffen. Außerdem verfügt der Schützling über sechs Grundwerte, wie Intelligenz und Willenskraft, die wirklich große Auswirkungen auf den weiteren Spielverlauf haben.

Lest euch die Angaben genau durch, denn der Spieler sollte seine Werte mit Bedacht steigern. Immerhin haben die Werte Einfluss darauf, wie gut ihr als marodierender Pirat oder friedlicher Händler abschneidet.

Das Erscheinungsbild des Charakters lässt sich mit verschiedensten Reglern für Gesichtszüge und Gesichtsformen generieren. Doch da man die meiste Zeit im Raumschiff verbringt, ist das so genannte 3D-Portrait relativ belanglos.

Charaktersteigerung in einer Weltraumsimulation?
Das Charaktersystem des Sci-Fi Titels ist fähigkeitsbasierend. So gibt es über 100 Fertigkeiten, die der Pilot im Laufe der Zeit erlernen kann. Neue Fähigkeiten werden in Form von Skillpacks auf den Märkten der Raumstationen erworben und können dann erlernt werden.

Eve Online - Gefechte in den Weiten des Weltraums! Das galaktische MMO im Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 217/2211/221
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei verfügt das Talent über fünf Stufen, die seine Effektivität bestimmen. Um diese zu verbessern muss man nur Zeit mitbringen, denn der Charakter steigert sich auch wenn der Spieler offline ist. Anfänglich dauert eine Erhöhung nur wenige Stunden, später muss man einige Tage einkalkulieren.

Die Fertigkeiten sind relativ wichtig, denn ein Pilot kann beispielsweise keinen Kreuzer steuern, wenn er nicht einmal eine Fregatte beherrscht. Somit bleiben einige Fähigkeiten verwehrt, solange der Abenteurer die Grundlagen nicht kennt.Die Raumschiffe sind übrigens bei jeder Rasse unterschiedlich. Jeder Typus (Fregatte, Frachter, Schlachtschiff) verfügt über mannigfaltige Aufrüstungsmethoden, die je nach Größe und Form des Schiffes variieren. Von verbesserten Schild-Systemen bis hin zu Waffen und Energiekomponenten.

Gefechte im All
Sein Raumschiff sieht der Spieler stets von außen und steuert es indirekt mit der Maus. So kann man entweder mit einem Doppelklick an eine beliebige Stelle im Weltraum fliegen oder einfach die verschiedenen Symbole für Sternentore, Raumstationen und andere wichtige Orte anwählen. Wer lange Entfernungen zwischen den Planeten und Asteroidenfeldern zurücklegen muss, sollte den Warp-Antrieb nutzen. Ebenso gibt es einige Sternentore, mit deren Hilfe man sich zwischen den Systemen teleportieren kann.Spätestens nach dem relativ standardmäßigen Tutorial sollte dem Spieler dennoch klar sein, dass man die verschiedenen Sicherheitsstufen der Systeme beachten sollte. Anfänglich findet man sich mit seinem relativ schäbigen Schiff, ziemlich schnell in einem aussichtlosen Gefecht, wenn beispielsweise Piraten versuchen unser Shuttle zu kapern. Deshalb sollten sich Anfänger in sicheren Systemen aufhalten, wo die Hüter des Gesetzes für Recht und Ordnung sorgen. Lässt sich ein Kampf nicht vermeiden, hängt dieser vor allem von den Waffen und der Entfernung des Feindes ab. Sind diese Faktoren angemessen, klickt der Spieler sein Ziel an und schon geht es los.

Packshot zu Eve OnlineEve OnlineErschienen für PC

Dabei kämpft das eigene Schiff automatisch weiter. Der Spieler handelt nun ähnlich wie bei einem halbrundenbasierten Kampfmodus und kann verschiedene Schildverstärker einsetzen oder beispielsweise Drohnen zur Hilfe ordern.

Eve Online - Gefechte in den Weiten des Weltraums! Das galaktische MMO im Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 217/2211/221
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht gerade sehr nervenaufreibend, aber durch die Masse der möglichen Schiffserweiterung werden dem Spieler unzählige Wege geboten, ein Gefecht zu lösen.

Handel und Rohstoffe
Wem die etwas gewöhnungsbedürftigen Auseinandersetzungen zu langweilig sind, der kann auch durch Kopfgeldjagden Geld machen oder auf verschiedensten Asteroiden nach Rohstoffen schürfen. Denn neben den kämpferischen Funktionen des Titels, gibt es auch ein komplexes Handelssystem. So kann der Spieler Kauf- und Verkaufsaufträge annehmen oder einfach als freischaffender Händler agieren.

Eve Online - Gefechte in den Weiten des Weltraums! Das galaktische MMO im Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 217/2211/221
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch dabei sollte man bedenken, dass das ganze Preissystem nach Angebot und Nachfrage geregelt wird. Ebenso sind viele Frachter größeren Schiffen hilflos ausgeliefert und sollten nicht unbedingt alleine auf die Reise gehen, denn schließlich befinden wir uns in einer Welt mit über 10.000 Spielern. Ein weiterer Aspekt ist das Bauen von eigenen Schiffen oder Erweiterungen. Hat man erst mal richtig viel Geld verdient, kann man sich mit ein wenig Glück sogar eine Fabrik oder ein Forschungslabor leisten.Denn für die meisten Güter benötigt man neben den jeweiligen Rohstoffen und wertvollen Bauplänen, auch einen geeigneten Ort für die Produktion.

Welt und Technik
Die Grafikengine des Online-Rollenspiels kostet eine leicht veralteten DirectX-8 Effekte aus. Die Kantenfehler und matten Texturen werden durch toll animierten Sternennebel wieder gut gemacht. Weiterhin bietet CPP Games nur einen Server an, auf dem satte 100.000 Spieler gleichzeitig agieren könnten. Die Bestmarke lag bei über 16.000 Weltraumpiloten - die sich in über 5.000 Systemen getroffen haben.

Eve Online - Gefechte in den Weiten des Weltraums! Das galaktische MMO im Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 217/2211/221
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch dabei sollte man bedenken, dass das ganze Preissystem nach Angebot und Nachfrage geregelt wird. Ebenso sind viele Frachter größeren Schiffen hilflos ausgeliefert und sollten nicht unbedingt alleine auf die Reise gehen, denn schließlich befinden wir uns in einer Welt mit über 10.000 Spielern. Ein weiterer Aspekt ist das Bauen von eigenen Schiffen oder Erweiterungen. Hat man erst mal richtig viel Geld verdient, kann man sich mit ein wenig Glück sogar eine Fabrik oder ein Forschungslabor leisten.Denn für die meisten Güter benötigt man neben den jeweiligen Rohstoffen und wertvollen Bauplänen, auch einen geeigneten Ort für die Produktion.

Welt und Technik
Die Grafikengine des Online-Rollenspiels kostet eine leicht veralteten DirectX-8 Effekte aus. Die Kantenfehler und matten Texturen werden durch toll animierten Sternennebel wieder gut gemacht. Weiterhin bietet CPP Games nur einen Server an, auf dem satte 100.000 Spieler gleichzeitig agieren könnten. Die Bestmarke lag bei über 16.000 Weltraumpiloten - die sich in über 5.000 Systemen getroffen haben.