Auf den ersten Blick lesen sich die Beschreibungen neuer Add-Ons fast alle gleich. Ein paar neue Locations, ein paar neue Features und optimalerweise eine aufgebohrte Grafikengine.

Das alles scheint für CCP Games viel zu "normal" zu sein.
Auf der E3 präsentieren sie das nächste Add-On für Eve Online: Kali

Über 300 Schiffe und weitere Objekte wurden neu modelliert, der Grafikmotor insgesamt erheblich aufgebohrt und unterstützt jetzt DirectX9-Effekte.
Spieler mit älteren Grafikkarten werden sich mit der Classic-Version von Eve Online begnügen müssen.
Die Fahnenstange der grafischen Qualitätssteigerung ist jedoch noch nicht erreicht:
Für das kommende Windows Vista ist bereits eine neue Engine in Entwicklung, die zukünftige DirectX-10-Grafikkarten vorraussetzt.

Selbstvertändlich finden in Kali auch die obligatorischen Spielerweiterungen ihren Platz:
Neue Tier-2-Schlachtkreuzer, sowie Tier-3-Schlachtschiffe werden den Flottenpool erweitern.
Ausserdem werden im Nordwesten der Sternenkarte neue Gebiete eröffnet. Diese können von Spieler-Allianzen erobert und verteidigt werden.
Das PvP-System wird mit dem Factional-Warfare-System um neue Elemente bereichert, wird aber erst vorraussichtlich in 2007 den Weg ins Spiel finden.

Eve Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.