Autor: Wolf Mathes

»Der Weltraum ist groß. Verdammt groß. Du kannst dir einfach nicht vorstellen, wie groß, gigantisch, wahnsinnig riesenhaft der Weltraum ist.«
- Douglas Adams, Per Anhalter durch die Galaxis

Wer glaubt, durch den täglichen Wetterbericht sausende Schlagzeilen a la »Tief Renate zieht von Island über uns her« bereits alles über die meist schneebedeckte Insel zu wissen, der kennt definitiv nur die halbe Wahrheit. Im fernen Reykjavik, der Hauptstadt Islands, arbeitet ein Entwicklerstudio fleissig an einem MMO, welches zweifellos zu den innovativsten und eindrucksvollsten unserer Zeit gehört. Die Rede ist natürlich von »Eve Online«, dem Vorzeige-MMO von CCP Games.

Eve Online - Lifeblood Feature Tour25 weitere Videos

Bereits im Herbst 2002 erschienen ist »Eve Online« eines der erfolgreichsten MMOs und kann auch heute noch durch sein innovatives Konzept überzeugen. Das Ungewöhnliche daran ist die Tatsache, dass es für »Eve Online« weltweit nur einen einzigen Shard gibt - es spielen also alle Spieler weltweit in ein und derselben Galaxis. Und diese ist geradezu gigantisch.

Eve Online - Ein Universum voller Möglichkeiten - vier Jahre und noch immer Nonplusultra!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 215/2191/219
Der Weltraum - wahrlich unendliche Weiten...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine interaktive Ingame-Karte lässt die Ausmaße nur erahnen, welche die etwa 5000 Sternensysteme bieten. Jedes davon mit mehreren Planeten, diversen Raumstationen und meist dutzenden Asteroidenfeldern. Grafisch kann »Eve Online« auch heute noch überzeugen: Dank mittlerweile sechs Erweiterungen, die etwa im halbjährlichen Rhythmus erschienen und vollkommen kostenfrei erhältlich sind, bleibt »Eve Online« immer auf dem aktuellen Stand der Technik.

Zugegeben: Ganz zu Beginn kann einem die Galaxis mit etwa 5000 zeitgleich eingeloggten Benutzern ein wenig überdimensioniert vorkommen, aber der Erfolg des Spieles spricht für sich: So sind selbst nachts selten unter 18.000 Spielern, in Hochzeiten sogar bis zu 30.000 Spieler in der selben Galaxie unterwegs. Das entspricht grob dem sechsfachen aller Konkurenzprodukte. Täglich verkünden zudem zahlreiche neue Spieler ihre Ankunft. »Schuld« daran ist nicht zuletzt die Möglickeit, »Eve Online« 14 Tage kostenfrei zu besuchen, zu erkunden und im dortigen Universum die Zelte aufzuschlagen - sei es als Händler, Freibeuter oder loyales Cooperationmitglied.

Packshot zu Eve OnlineEve OnlineErschienen für PC

Ein wahrer Charakterkopf!
Bevor ihr euch allerdings in euer virtuelles Cockpit setzen dürft, erfolgt das MMO-typische Erstellen des alternativen Egos. Bereits die weitreichenden Möglichkeiten, das Erscheinungsbild eurer Figur nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten, sprengen so manchen Rahmen - und bilden doch nur den Anfang. So wählt ihr anschliessend an die optische Gestaltung eines von vier humanoiden Völkern aus und entscheidet euch dann für eine Blutlinie, wodurch eurem Charakter bereits einige grundlegende Fertigkeiten verliehen werden. Die Wahl einer NSC-Cooperation sowie diverser weiterer Fähigkeiten komplettieren eure Entstehungsgeschichte und wirken sich entscheidend auf euren zukünftigen Werdegang aus.

Eve Online - Ein Universum voller Möglichkeiten - vier Jahre und noch immer Nonplusultra!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 215/2191/219
Dank regelmäßiger Updates kann sich die Grafik auch heute noch sehen lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit die Entwicklung eures Charakters nicht bereits am Anfang ihr Ende findet, bietet »Eve Online« ein ausgeklügeltes Skillsystem, welches theoretisch auch nach Jahren noch die Weiterentwicklung erlaubt. Skills werden nämlich im Gegensatz zu anderen MMOs über die Zeit gelernt, auch wenn ihr nicht mit den Spielservern verbunden seid. Jeder Skill hat mehrere Stufen und kann Bedingung für weitere fortschrittlichere Skills sein, sowie auf andere Skills Einfluss ausüben. Vor allem anfangs von großer Wichtigkeit sind dabei Skills, die eure Charakterattribute erhöhen können und dadurch das Lernen von Skills an sich beschleunigen.

Bedenkt man nun die Zeit, die »Eve Online« bereits erhältlich ist, so kommt einem schnell die Befürchtung, man könne als Neuling nie den Rückstand der letzten 4 Jahre aufholen. Aber in dieser Hinsicht können wir etwaige Bedenken zerstreuen: Konzentriert man sich anfangs auf einen bestimmten Bereich wie z.B. Steuerung und Kampf mit Fregatten, so kann man dort in relativ kurzer Zeit sehr weit kommen und Leistungen erbringen, die auch von »alten Hasen« und großen Coorperations gerne in Anspruch genommen werden.

Handeln statt Handlung
Die verschiedenen Cooperations bilden einen weiteren interessanten Aspekt von »Eve Online«: Auf der einen Seite gibt es die NSC-Cooperations, also im Grunde von der KI gesteuerte Firmen. Mit diesen lässt sich Handel treiben, und ihr könnt Aufträge, sprich Quests, von ihren Agenten erhalten, um euren Ruhm zu steigern und natürlich den Geldbeutel zu füllen. Diese Aufträge umfassen z.B. Kurierdienste für diverse Güter, Überführungsdienste von firmeneigenen Raumschiffen, sowie die Jagd auf Weltraumpiraten oder die Suche nach verloren gegangenen Artefakten.

Eve Online - Ein Universum voller Möglichkeiten - vier Jahre und noch immer Nonplusultra!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 215/2191/219
Eine Raumstation lädt zum Handeln ein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die andere Art Cooperations sind die spielergesteuerten Gemeinschaften, die stark den Gilden oder Clans aus anderen MMOs ähneln. Dort vereinen sich teilweise mehrere hundert Spieler unter einem Banner und engagieren sich für ein gemeinsames Ziel: Eine eigene Raumstation, das Leben als Piraten-Bande oder der Aufbau eines eigenen Handelsimperiums seien hier nur als Beispiele genannt.

Besonders Letzteres lässt sich in »Eve Online« vermutlich besser realisieren, als in jedem anderen erhältlichen MMO. Nahezu jeder Gegenstand im Spiel, vom Gehirnimplantat bis zum galaktischen Kreuzer, kann von Spielern hergestellt und gehandelt werden, und durch die schier unglaubliche Größe des Universums und seiner Einteilung in Regionen, Sternensysteme und Planeten gibt es einen fantastischen Markt für Händler aller Art. Seid ihr mit dem Handelsnetz verbunden, z.B. durch das Andocken an einer der vielen Raumstationen, könnt ihr euch gezielt alle Artikel anzeigen lassen, die direkt vor Ort, in der Nähe oder innerhalb der Region zu erwerben sind. Zu jedem Artikel werden dann die diversen Kaufmöglichkeiten angezeigt.

Nicht selten gerät man in einen Zwiespalt: Ein neues Raumschiff direkt vor Ort kaufen oder erst noch eine gewisse Flugzeit in Kauf nehmen, um einige Hundertausend ISK (Interstellar Kredits) für ein schickeres Weltraumkanu anzusparen? Besonders praktisch: Zu jedem Gegenstand gibt es eine Preisstatistik, die euch genau angibt, wie sich der Preis in den letzten Tagen und Wochen verändert hat. Steigt der Preis einer Ressource oder fällt er vielleicht? In »Eve Online« erfährt man es mit einem einzigen Klick. Scharfsinnige Händler können auf diese Art so manchen Coup landen.

Da werden Sie geholfen!
Ein derart komplexer Aufbau und die vielfältigen Möglichkeiten werden sicherlich beim Einen oder Anderen ein Gefühl der Unsicherheit hervorrufen - wenn nicht gar abschreckend wirken. Dazu besteht aber keinerlei Veranlassung: »Eve Online« bietet ein umfangreiches Tutorial, welches alle grundlegenden Spielzüge genau erklärt und bei der Beschaffung der ersten ISK behilflich ist.

Eve Online - Ein Universum voller Möglichkeiten - vier Jahre und noch immer Nonplusultra!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 215/2191/219
Für dieses Asteroidenfeld stehen die Chancen höher als 3720:1.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Außerdem finden sich in den unendlichen Weiten des Internets Hunderte von Webseiten, die sich ausführlich mit »Eve Online« beschäftigen und den Einstieg massiv erleichtern können. Und nicht zuletzt erwies es sich als äußerst hilfreich, möglichst früh nach einer lauschigen Spieler-Cooperation zu suchen: Die »Eve«-Community steht neuen Spielern üblicherweise mit jeder Menge Rat und Tat zur Seite.

Fazit:
Ihr gehört zu denjenigen Spielern, die Stunden um Stunden mit »Privateer«, der »X«-Saga oder »Freelancer« verbracht haben? Ihr sucht eine großartige Möglichkeit, den handeltreibenden Ferengi in euch aufleben zu lassen, oder seid einfach nur auf der Suche nach einem komplexen und tiefgründigen Space-MMO? Dann kommt ihr an »Eve Online« im Grunde nicht vorbei.

CCP hat hier ein Online-Universum geschaffen, das es so kein zweites Mal gibt. Für das folgende Jahr ist bereits eine DirectX10-Unterstützung angekündigt, und auch die nächste, natürlich kostenfreie Erweiterung wird nicht lange auf sich warten lassen.