Seit man bei CCP mit dem 'Counsil of Stellar Management' eine demokratisch gewählte Spielervertretung in geheime entwicklungstechnische Abläufe einbindet, ist das Sci-Fi-MMOG Eve Online in der Gunst der Spielerschaft enorm gestiegen. Grund genug für CCP, das System auch der Konkurrenz ans Herz zu legen.

Eve Online - CCP rät auch anderen Entwicklern zur Spielervertretung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 219/2331/233
Nicht nur in New Aden haben das Spieler das Sagen - die nehmen auch Einfluss auf die Entwicklungen in Island.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview mit den Kollegen von Massively erklären Dr. Eyjólfur Guðmundsson, der Chefökonom von CCPs virtueller Welt und Weltenforscher Pétur Jóhannes Óskarsson, wie wichtig ein solches Element ist: "Neue MMOs sollten, unserer Ansicht nach, mindestens die Option einer solchen Struktur offenhalten, als Kommunikationswerkzeug für die Spieler."

Und auch einen Grund liefern die beiden kreativen Köpfe aus Island mit: "Man kann den Spielern nicht genug Vertrauen schenken, wenn es darum geht, gute Lösungsansätze für die Probleme zu finden, mit denen sie kämpfen und deswegen sind ihre Anregungen dazu, wie man die Spielumgebung im allgemeinen verbessern kann, so wichtig."

Eve Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.