Wie kaum ein anderes Studio setzen die Jungs von Masthead bei der Entwicklung ihres Sandbox MMOG auf die Hilfe der Community. Und dabei sammeln sie nicht nur die Ideen der betatestenden Fans, sie geben auch Außenstehenden einen Überblick über die Funktionen des Spiels. Im Forum verrieten sie jetzt, dass man sich auch mit einer PvE Spielweise für das PvP rüsten kann:

Earthrise - Im Kampf um die Ressourcen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 93/1021/102
Was PvPer lieben, sollen auch PvEer nicht verschmähen. Bei Masthead will man zwei Welten vereinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Spieler bekommen nämlich die Möglichkeit ihren Charakter ordentlich aufzurüsten, indem sie dem Questverlauf im Spiel folgen und sich nebenbei um Kampf, Handwerk und Erkundung kümmern. Zwar soll Earthrise auf eine von Spielern gesteuerte Wirtschaft setzen, doch "das Fundament basiert auf einer konstanten Versorgung durch Ressourcen, die direkt mit dem PvE Gameplay verwoben sind. Viele der Missionen werden um den ständigen Kampf um die Ressourcen herum gestrickt sein."

Der Abschluss von Missionen für eine bestimmte Gruppierung verschafft dem Spieler obendrein Zugriff zu besonderen Belohnungen, die wesentlich mit der Reputation zusammenhängen, die sich der Spieler bei der Gruppierung aufbaut. Auch das Crafting soll sehr stark mit dem PvE verknüpft werden, denn auch die NPC Gruppierungen kaufen Selbstgebautes der Spieler auf und belohnen die Mühen entsprechend mit seltenen Gegenständen.

Auch wenn die Entwickler ihren Titel ganz klar auf das PvP ausgerichtet haben, brauchen PvE-Anhänger nicht befürchten, dass sie den Anschluss verlieren könnten.

Earthrise ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.