Das MMO Dust 514, welches im EVE-Universum spielen und eine direkte Verbindung zu den Vorgängen in New Eden haben soll, wird nicht gänzlich kostenlos spielbar sein. CCPs Geschäftsführer Hilmar Pêtursson bestätigt, dass man zu Anfang einen Betrag von 10-20 Dollar bezahlen muss, der dann als Spielwährung zur Verfügung stehen wird.

Dust 514 - Das Spiel wird beinahe free2play

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 96/1001/100
Fast kostenlos: eine Einstiegssumme, die in Credits umgerechnet wird, müssen die Spieler von Dust 514 immer noch bezahlen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über das Geschäftsmodell von Dust 514 ist bisher nur bekannt, dass es sich weitgehend über den Verkauf von ingame-Items finanzieren soll. Es sollen Waffen, Munition und Ausrüstungsgegenstände von echtem Geld gekauft werden können. Zudem können die Spieler, wie es im EVE-Universum so üblich ist, aber auch ihre Spielzeit von virtuell verdientem Geld bestreiten.

"Ihr kriegt das Spiel wirklich umsonst, aber am Anfang müsst ihr zunächst ein paar Credits kaufen, sodass ihr etwa 10 bis 20 Dollar bezahlen müsst, um ins Spiel zu kommen. Das Äquivalent dieser Summe bekommt ihr dann als Credits gutgeschrieben, sobald ihr das Geld einzahlt. Wir nennen das „Deckungssumme."

"Ihr bekommt das Spiel also wirklich kostenlos, aber ihr müsst am Anfang eine gewisse Summe Credits kaufen. Wir könnten komplett free-to-play werden, aber am Anfang haben wir eine gewisse Deckungssumme, allein um den ersten Start des Spiels regeln zu können."

"Wir haben immer sehr in die sozialen Netzwerke hinter dem Spiel geglaubt, die langsam und in vorhersehbarer Weise wachsen. Weil wir gesehen haben, dass, wenn man das nicht macht, man mit einem sehr unstrukturierten Spielerlebnis endet, bei dem es keinen Zusammenhalt in der Community gibt. Wenn wir ihm von Anfang an beim Wachsen helfen, machen wir es von Beginn an zu einer gesunden Umgebung."

"Es auf einer Plattform exklusiv zu veröffentlichen, erlaubt uns mehr Innovationen auf den Weg zu bringen. Der kleinste gemeinsame Nenner wäre so klein gewesen, dass wir nicht die Sachen hätten machen können, an denen wir interessiert sind. Sony war ziemlich motiviert uns die Dinge zu erlauben, um die wir gebeten haben. Sie sagten nur ‚Niemand hat uns bisher wirklich nach so was gefragt und wir haben vorher nie darüber nachgedacht, aber warum nicht?‘ Sie waren sehr begeistert und offen etwas zu machen, das die Welt wirklich verändern wird und das hat unsere Entscheidung, mit ihnen zusammenzuarbeiten, beeinflusst."

Es ist geplant, Dust 514 nächstes Jahr über das PlayStation Network für die PlayStation 3zu veröffentlichen.

Dust 514 ist bereits für PS3 erhältlich und erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.