Dungeons & Dragons Online (PC Preview)
von Valentin Rahmel

Voraussichtlich im März dieses Jahres dürften sich alle Dungeons & Dragons Fans freuen! Immerhin erscheint der Vater aller Pen & Paper Rollenspiele als waschechtes MMORPG.

Die Entwicklung des Spiels übernimmt Turbine Entertainment, eine renommierte Spieleschmiede, die sich durch Titel wie Asheron's Call einen Namen gemacht hat. Weiterhin arbeiten die MMORPG-Profis am potentiellen Story-Hit The Lord of the Rings Online. Gute Voraussetzungen, doch hat Dungeons & Dragons Online das Zeug zum Hit?

Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited - Live Event am 6.11.086 weitere Videos

Eberron - die neue Kampagne
Schauplatz des Online-Ablegers ist die neue D&D Kampagnenwelt Eberron und nicht die vergessenen Reiche, die beispielsweise als Grundplot für Baldurs Gate gedient haben. Neben schneller Actionkost legen die Entwickler besonders viel Wert auf eine sehr verflochtene Storyline.

In längst vergangenen Zeiten waren alle Völker unter dem Banner des legendären Königreiches Galifar vereint. Als der alte König Jarot starb, teilten seine fünf Nachkommen das Reich und brachen mit den alten Traditionen. Statt dem Ältesten die Krone zu übergeben, rückten Truppenzüge aus allen fünf gegründeten Ländern aus.

Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited - Neuer Stern am MMO-Himmel? Unsere Vorschau zum Online-Rollenspiel mit starker Lizenz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 207/2111/211
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein großer Krieg entbrannte, der über ein Jahrhundert andauern sollte. Heute, in einer harten Zeit des Wiederaufbaus, gibt es natürlich unzählige Bedrohungen auf dem Dschungelkontinent Xen'drik.

Helden des Landes
Der angehende Abenteurer kann etwa als Elf, Halbling oder Mensch in unterschiedlichen Charakterklassen wie beispielsweise Kämpfer, Kleriker oder Magier antreten. Ähnlich wie in Baldurs Gate wird es auch möglich sein, mehrere Klassenkombinationen zu wählen. Grob gesagt ist das Charakter- und Levelsystem nur unwesentlich vom Pen & Paper Vorbild entfernt. Punkte wie die Startwerte der Eigenschaften werden aus Fairness-Gründen nicht ausgewürfelt, doch wie im Pen & Paper Regelwerk beschrieben, kann der Spieler eine gewisse Menge auf Werte wie Kraft und Geschicklichkeit verteilen. Logischerweise sollte ein angehender Magier seine Intelligenz beeinflussen und ein Krieger das Augenmerk auf Kraft legen.

Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited - Neuer Stern am MMO-Himmel? Unsere Vorschau zum Online-Rollenspiel mit starker Lizenz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 207/2111/211
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer keine Lust hat, seine Punkte zu verteilen, kann auch auf vorgegebene Werte zurückgreifen und direkt loslegen.

Am Erscheinungsbild des angehenden Abenteurers kann man ebenfalls einiges ändern. Zwar sind die Einstellungsmöglichkeiten nicht so umfangreich wie in Everquest 2 oder City of Heroes, dennoch erstrahlt auch hier der tapfere Kämpfer im gewünschten Glanz. Die vielen Rüstungen sorgen für weitere Unterschiede unter den Charakteren.

Abenteuer in einer Fantasiewelt
Vorerst wird Dungeons & Dragons Online keine Player vs. Player Features bieten.

Laut den Entwicklern würde dieses Feature nicht in das aktuelle Eberron Szenario passen.

Die Gesinnung beeinflusst lediglich, wie der Abenteurer von den verschiedenen Nicht-Spieler-Charakteren des Landes behandelt wird. Einen Charakter mit böser Gesinnung kann man wie damals in Baldurs Gate nicht ausersehen. Einen neutralen Gesellen allerdings schon.

Wirklich interessant ist das kommende Kampfsystem, das direkt gesteuert wird und sehr physikorientiert ist, so dass taktische Nachteile durch flinke Hände wieder behoben werden können. Sobald der Spieler in den Fernkampf tritt, spielt sich Dungeons & Dragons Online sogar wie ein waschechter Ego-Shooter. Der Spieler blickt auf ein Fadenkreuz, mit dem er seine Feinde anvisieren kann. Dennoch hängt ein Großteil des Gefechts vom Würfelergebnis des tapferen Protagonisten ab. Bei jedem Schlag in die richtige Richtung rollt ein zwanzigseitiger Würfel über die untere Bildschirmecke, der über einen Treffer entscheidet.Wer ein Ass im Schwertkampf ist, trifft natürlich öfter als ein Anfänger. Fast wie im Pen & Paper Vorbild!

Außerordentlich viel Wert legen die Entwickler auf die Quests des kommenden Online-Rollenspiels, die unter anderem sogar von Wizards of the Coast kreiert werden, den Erfindern der Dungeons & Dragons Spielwelt. So erhält der Held nur Erfahrungspunkte, wenn er eine Mission vollständig erfüllt hat. Durch einzelne Monster verbessert sich der Spieler im Normalfall nicht. Positiv: Eine Gruppe, die Gefechte intelligent vermeidet, wird genau so belohnt wie eine Ansammlung von Kriegern, die jeglichen Feind erschlagen. Alle Dungeons und Quests sind instanziert, handgemacht und einzigartig im Spiel.

Die Stufengrenze liegt bislang bei 20! Jedoch dauert es schon länger als in World of Warcraft, bis der Charakter das Endlevel erreicht hat. Schon für der ersten paar Stufen muss der Zocker einige Stunden einrechnen.

Physik und Glanz
Die Grafikengine von Dungeons & Dragons Online basiert auf der dritten Generation der Turbine Engine, die ebenfalls in The Lord of the Rings Online zum Vorschein kommen wird. Das eingestellte Asherons Call 2 knüpft ebenfalls an eine ältere Version der Engine an. Wie man den spektakulären Bildern entnehmen kann, sind moderne Funktionen wie Bump Mapping und effektreiche Schatten schon implementiert.

Auch die für Online-Rollenspiele untypische Physikengine scheint atemberaubend! Immerhin nutzt das Entwicklerteam alle Vorteile der Havokengine, die auch in Spielen wie Half-Life 2 eingesetzt wurde.

Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited - Neuer Stern am MMO-Himmel? Unsere Vorschau zum Online-Rollenspiel mit starker Lizenz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 207/2111/211
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dungeons & Dragons Online: Eberron Unlimited - Neuer Stern am MMO-Himmel? Unsere Vorschau zum Online-Rollenspiel mit starker Lizenz!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 207/2111/211
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Macher versprechen actionreiche Kämpfe im Hochglanz-Format, nur Player vs. Player Fans oder Handwerker bleiben wohl auf der Strecke. Letzteres ist zu Beginn ebenfalls nicht geplant.Erster Eindruck
The Lord of the Rings Online und Dungeons & Dragons Online sind schon seit langem meine persönlichen Wunschtitel. Beide Fantay-Welten haben mich schon als Kind gefesselt und werden hoffentlich den hohen Ansprüchen gerecht. Entwickler Turbine trägt große Verantwortung, schließlich produzieren die Jungs zwei Kultwelten, denen ein schlechtes Spiel nur schaden könnte. Die Ideen und die bisherigen Betaversionen wirken jedenfalls sehr innovativ