Viele hatten es vermutet, nun kam die offizielle Bestätigung der PR-Managerin von Bigpoint über Twitter: Drakensang Online befindet sich in Entwicklung.

Drakensang Online - Bigpoint bestätigt Arbeiten am MMORPG

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 64/841/84
Ob Drakensang Online ein Browsergame oder ein Client-MMORPG wird, steht noch nicht fest.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir machen Drakensang Online und der Prototyp sieht super aus." schreibt PR-Managerin Janine Griffel in Twitter. Weitere Informationen stehen jedoch noch aus. So ist derzeit auch noch nicht sicher, ob weiter die Das Schwarze Auge-Lizenz für das Spiel genutzt werden kann. Auch über Story, Spielgebiet und weitere Features ist zur Zeit noch nichts bekannt. Nachdem die Drankensang-Entwickler Radon Labs im Mai dieses Jahres überraschend Insolvenz angemeldet hatten, wurden sie wenig später vom Hamburger Browsergames-Unternehmen Bigpoint aufgekauft. Bereits vor Anmeldung der Insolvenz gab Radon Labs bekannt, an Drakensang 3 zu arbeiten.

Ob es sich bei Drakensang Online um ein Browsergame oder ein Client-MMORPG handelt, werden wir bestimmt bald erfahren.

Drakensang Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.