Wer die letzte Zeit nicht komplett hinterm Mond verbracht hat, dem ist sicher aufgefallen, dass quasi täglich ein neues Free2Play-MMO veröffentlicht wird oder zumindest in die Beta-Phase geht.

Dragon Soul ist ein weiterer Vertreter dieser stetig wachsenden Branche und versucht mit verschiedenen Alleinstellungsmerkmalen Spieler anzulocken. Das Spiel befindet sich momentan in der Pre-Beta-Phase und ist noch nicht für den europäischen Markt lokalisiert.

Trotz Sprachbarriere – Hilfe! Überall chinesische Schriftzeichen – konnten wir aber schon erste Eindrücke gewinnen und die Besonderheiten des Spiels herausfinden.

Dragon Soul - Offizieller Trailer zu Dragon Soul

Im Reich der Mitte ist die Mitte das Mittel zum Zweck

In einer Fantasy-Version des alten China gibt es acht Königreiche, die in ständigem Zwist liegen. Sie kämpfen um Einfluss und Macht, während sie konstant Allianzen schmieden oder ihre Verbündeten verraten.

Dragon Soul - Heute ein König! Oder eine Königin...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 11/141/14
Die Outfits der Damen sagen: Es ist ein asiatisches Spiel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Spieler übernimmt man die Kontrolle über einen Kämpfer eines bestimmten Reiches. Die Wahl der Fraktion bestimmt die Gebiete, in denen man sich gefahrlos aufhalten kann. Die Welt von Dragon Soul hat insgesamt neun dieser Gebiete, von denen eines in der Mitte liegt und keiner Fraktion zugehörig ist.

Wie sich aus dem Aufbau bereits erahnen lässt, ist Dragon Soul in erster Linie ein PvP-Spiel, in dem man sich mit anderen Spielern zusammentut, um das Einflussgebiet seines Reichs zu vergrößern und sich besseres Equipment zu erspielen.

Während das neutrale Gebiet in der Mitte konstant umkämpft ist, können sich Spieler auch zu großen Gruppen zusammenschließen, um in ein feindliches Gebiet einzufallen und strategische Punkte für einen Zeitraum zu erobern. In diesem Fall muss man sich nicht nur anderen Spielern, sondern auch NPC-Wachen entgegenstellen, die ihre Heimat verteidigen.

Hail to the King, Baby!

Natürlich ergibt sich daraus das Problem, dass ein einzelnes Reich aufgrund hoher Spielerzahl übermächtig wird, doch hierfür wurde eine Lösung gefunden: Reiche dürfen untereinander Bündnisse schließen, um ein aktuell besonders starkes auszuheben. Einzige Einschränkung: Die drei mächtigsten Fraktionen dürfen sich nicht miteinander verbünden.

Dragon Soul - Heute ein König! Oder eine Königin...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 11/141/14
Neben Diplomatie das wichtigste: Leute verkloppen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer aber bestimmt, welche Reiche verfeindet und welche befreundet sind? Statt durch Patches oder Updates das Ganze von der Entwicklerseite her zu erledigen, gibt man den Spielern die Macht: In jedem Königreich können die Spieler einen König ernennen, der sich um die Diplomatie kümmert. Dieser König ist ebenfalls ein Spieler, der sich innerhalb seines Einflussbereiches einen Namen machen muss, um diese prestigeträchtige Position zu erlangen. Fortan kann er sich einen Hofstaat ernennen, der ihn in seinen Aufgaben unterstützt und ihn vertreten kann.

Das Déjà-vu kommt früh

Doch bevor man mit seiner Gilde im PvP Ruhm und Ehre erlangt und vielleicht sogar zum König aufsteigt, muss man sich in klassischer MMO-Manier auf den Maximallevel grinden.

Um diesen Prozess zu beschleunigen, wird es in Dragon Soul einen Item-Shop geben, bei dem man für echtes Geld temporäre Vorteile einkaufen kann. Damit die Balance nicht gefährdet wird, beeinflussen diese Items jedoch nicht die Stärke eines Charakters im PvP.

Wer schon einmal ein typisches MMO à la WoW gespielt hat, wird sich schnell in Dragon Soul zurechtfinden, denn das Interface und die Spielmechanik sind klassisch. Anfangs wählt man aus einer der allgegenwärtigen Klassen Krieger, Magier, Priester, Schurke, Schütze eine aus und wirft sich in den Kampf gegen allerlei Viehzeug, um im Level aufzusteigen und besseres Equipment zu erlangen.

Dragon Soul - Heute ein König! Oder eine Königin...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 11/141/14
Im Verlauf des Abenteuers bekommt der Charakter immer wieder neue Zauber und Fähigkeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zahlreiche Quests unterstützen einen in diesem Vorhaben und bieten zusätzliche Belohnungen. Auch Reittiere und Pets sind zahlreich vorhanden, doch hier zeigt sich eine weitere Abweichung zu den meisten MMOs: Schon sehr früh erhält man sein erstes Mount, welches einem zusätzliche taktische Möglichkeiten bietet, da man die meisten Fähigkeiten auch als Berittener nutzen kann.

Die Pets sind dergestalt nicht bloß schmückendes Bewerk, denn alle Tiere haben Fähigkeiten, die den Kampf beeinflussen können. Zudem kann man sein Haustier in die Stadt schicken, um das überquellende Inventar beim lokalen Händler zu leeren.

Der Fokus des Spiels liegt ganz klar auf Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe, es soll jedoch auch die eine oder andere Instanz geben, in der man sich gegen besonders starke NPC-Gegner beweisen kann.