Dragon Empires (PC Preview)
von Valentin Rahmel

Dragon Empires wurde am 03.09.04 offiziell eingestellt!

Das Land Fortitude besteht aus fünf verschiedenen Reichen, jedes wird durch die Macht eines Drachen beschützt.

Vor einer längst vergangenen Zeit haben diese Drachen verschiedene Gestalten angenommen, die nun die Symbole der Königreiche von Fortitude darstellen. So gibt es das Yellowback Empire, das den Drachen Crag verehrt, dieser hat die Figur eines Affen angenommen. Das Redwing Empire folgt Quill, der die Form eines Vogels fingiert.

Das so genannte Black Fly Empire wird von einem Drachen Namens Husk behütet, dieser gebraucht die Gestalt einer gigantischen Fliege. Das Greenwater Empire wird von Fin beherrscht, der große Ähnlichkeit mit einem Fisch aufweisen kann. Das Empire of Ladys wird von einem Drachen Namens Lady Whitefoot beschützt. Sie hat die Form einer Frau für sich entdeckt.

Menschen, Shadows und Dragonbloods
Bisher sind uns drei verschiedene Rassen bekannt. Neben den Menschen, die als magisch begabteste Rasse agieren, stellen sich noch die Shadows und die Dragonbloods der Auswahl. Erstere sind besonders gute Diebe und Illusionisten, sie haben eine aschefarbene Haut und verschiedene grobe Tätowierungen. Die Dragonbloods stellen außerordentlich effiziente Krieger dar, sind größer als die Menschen und haben eine grünliche Tierhaut. Hat sich der Spieler für ein Volk entschieden, muss er bestimmen welche der drei primären Fertigkeiten er zuerst entwickeln will.

Dragon Empires - PvP wie aus dem Bilderbuch: Die Vorschau zum dynamischen MMORPG

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 76/781/78
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine Wahl, die der angehende Abenteurer mit bedacht treffen sollte, da sein Schiedsspruch die Klasse des Charakters festlegt. Alle folgenden Fähigkeiten werden in kommenden Stufen freigeschaltet. Weiterhin kann der Spieler seinen Fertigkeiten eine bestimmte Priorität zuweisen, was immense Auswirkungen auf die Lerngeschwindigkeit des Abenteurers hat.

Kampf und Missionen
Wie fast jede Onlinewelt, wird auch Fortitude von den abwechslungsreichsten Kreaturen bevölkert. Diese können die Spieler jagen, von ihnen davon laufen oder sich in der Nähe ihrer Lagerstätten verstecken und den Unachtsamen überraschen.

Dragon Empires - PvP wie aus dem Bilderbuch: Die Vorschau zum dynamischen MMORPG

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 76/781/78
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jedes Wesen soll nach einer eigenen komplexen Verhaltensweise agieren.

Sobald der Schützling auf einen aggressiven Zeitgenossen gestoßen ist, hilft ihm nur noch ein halbrundenbasierter Kampfmodus weiter. Ein System das oftmals genutzt wird, damit Spieler mit schlechterer Verbindung keinen gravierenden Spielnachteil haben. Die Quests des Online-Rollenspiels sind sehr dynamisch aufgebaut und haben je nach Reaktion verschiedene Auswirkungen auf den Charakter. Wer beispielsweise den Dieben weiterhilft und deren zwielichtige Aufträge erfüllt, erhält von den Stadtwachen sicherlich keine Missionen mehr.

Krieg um 50 Städte
Die Entwickler von Dragon Empires haben besonders viel Wert auf die unterschiedlichen Player vs. Player Funktionen gelegt. So werden die Spieler dazu angeregt, sich in Clans zu vereinen und gegen andere Gilden zu kämpfen. Außerdem konkurrieren sie um 50 Städte, die auf der Welt verstreut sind. Sobald eine Gilde die Kontrolle über eine Stadt erhält, erwirbt diese die Möglichkeit, die Ökonomie der Residenz nach ihren Wünschen zu verändern. Prinzipiell kann man jeden Spieler angreifen, wurde das Opfer nicht offiziell als Feind anerkannt, hat man jedoch den Zorn eines Drachen heraufbeschworen und muss den Preis für seine Aktion zahlen. Was das genau heißt, haben die Entwickler noch nicht angekündigt.

Die Welt
Dragon Empires nutzt eine maßgeschneiderte, fraktal-basierende Engine die extra für die Kreation einer Onlinewelt entwickelt wurde.Die Modelle wirken noch ein wenig kantig, doch die Landschaften sehen extrem realistisch aus. Die komplexe Umgebung reagiert sogar auf Temperatur, Feuchtigkeit und Luftdruck. Die Sonne erhitzt und verdampft die Ozeanoberfläche was über dem Land zur Bildung von Wolken führt. Der Regen fällt auf den tropischen Wald und die Änderungen der Wetterverhältnisse sind überall spürbar. Feuchte Regenwälder wechseln in trockene Wüsten und weiter in kühle Wälder und gefrorene Ebenen über.

Ausblick
Besonders die PvP Optionen im kommenden Dragon Empires scheinen sehr innovativ gestaltet. Ich kann mir genau vorstellen, wie ich mit meinen tapferen Gildenmitgliedern um eine der 50 Städte kämpfe. Endlich wird mal ein wenig Dynamik in den Alltag des MMORPG Spielers gebracht. Hoffentlich bekommen die Entwickler die Sache auch umgesetzt.